YouTube mit integrierter Werbung

Werbung belegt rund 20 Prozent der Video-Fläche

Die Google-Tochter YouTube hat begonnen, Werbung in Videos zu integrieren. Bei der als "InVideo" bezeichneten Werbeform werden Werbeeinblendungen über das Video gelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Allerdings führt YouTube die Werbung zunächst in kleinen Schritten ein, so dass nur ausgewählte Partner ihre Videos mit entsprechender Werbung bestücken können. Zudem erscheinen die Einblendungen derzeit nur am unteren Ende des Video-Fensters und belegen rund 20 Prozent der Fläche des Videos.

Während das Video läuft, können Nutzer auf die Werbung klicken, woraufhin dieses angehalten und eine entsprechende Website geöffnet wird. YouTube gab gegenüber dem Wall Street Journal an, die Klickraten seien fünf- bis zehnmal höher als bei Standardwerbung. Wird nicht geklickt, verschwindet die "Overlay-Werbung" wieder.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


flashgugger 28. Aug 2007

Hallo, kennt jemand noch das Problem, dass die Videos auf youtube einfach nur grässlich...

HaPe 22. Aug 2007

Sehr schade eigentlich :)

MichaelK 22. Aug 2007

gibt es doch im Fernsehen (Web 0.1) schon lange. Was aber ein echter Knaller wäre, wenn...

MichaelK 22. Aug 2007

Ja logisch. Wahrscheinlich haben die armen Benutzer nur verzweifelt versucht, die lästige...

Rübezahl 22. Aug 2007

Genau, die bei Google sollten weiterhin die Bandbreite verschenken. Geld verdienen ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /