• IT-Karriere:
  • Services:

Flash-Video-Player - Mit H.264 zum DivX-Killer?

Flash Player 9 Update 3 ist fit für HD-Video mit Standard-Kompression

Mit der Unterstützung des Video-Kompressionsstandards H.264 alias MPEG-4 Part 10 oder AVC (Advanced Video Coding) im Flash-Player dürfte Adobe dem Markt einen deutlichen Schub geben. Die effizienter komprimierten Videos - die etwa mit Quicktime und vielen anderen Anwendungen erzeugt werden können - lassen sich so eingebettet in Webseiten oder im Vollbildmodus mit Hardware-Beschleunigung allein mit dem Flash-Player abspielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem ISO-Standard kodierte Videos laufen schon heute auf Sonys PlayStation Portable (PSP) oder dem iPod, kommen auf den potenziellen DVD-Nachfolgern HD-DVD und Blu-ray Disc sowie dem hochauflösenden Satellitenfernsehen DVB-S2 und dem Handy-Fernsehen DVB-H zum Einsatz. Zudem bringen aktuelle Grafikchips eine direkte Unterstützung für H.264 mit, so dass entsprechend ausgerüstete Systeme H.264-Videos auch in hoher Auflösung ohne große CPU-Last wiedergeben können, auch im Vollbildmodus.

Inhalt:
  1. Flash-Video-Player - Mit H.264 zum DivX-Killer?
  2. Flash-Video-Player - Mit H.264 zum DivX-Killer?

Konkret unterstützt der "Flash Player 9 Update 3 Beta 3" die ISO/IEC-Standards 14496-3 (Audio AAC mit AAC Main, AAC LC und SBR), 14496-10: (Video AVC mit den Profilen Base, Main und High) und 14496-12: (Container mit einem Audio und einem Video-Track) sowie den 3GPP-Standard TS 26.245 (Timed Text Format). Auch das Profil High 10 soll sich wiedergeben lassen, während Extended, High 4:2:2 und High 4:4:4 offiziell nicht unterstützt werden; je nach den verwendeten Funktionen könnten sie aber dennoch funktionieren. Selbst HD-Videos mit Auflösungen von 480p, 720p und 1080p lassen sich laut Adobe wiedergeben, sowohl mit H.264 als auch VP6 kodiert - ein Mac mit 2 GHz oder ein PC mit 3 GHz vorausgesetzt, heißt es in der entsprechenden FAQ.

Der Flash Player 9 soll so mit H.264 kodierte Videos in Form von .mp4-, .m4v-, .m4a-, .mov- und .3gp-Dateien über das NetStream-API wiedergeben können, das schon heute zur Darstellung von .flv-Videos genutzt wird. Adobe verzichtet ganz bewusst auf Veränderungen des Flash-Player-API, so dass bestehende Flash-Video-Player weiterhin verwendet werden können. Probleme könnte es aber geben, wenn diese Flash-Video-Player mit der Dateiendung nichts anfangen können, für Flash selbst ist dies kein Problem.

Andere MPEG-4-Formate unterstützt der Flash-Player indes nicht, dies gilt explizit für das weniger stark komprimierende MPEG-4 Part 2, wie es z.B. von DivX bzw. Xvid verwendet wird. DivX Inc. versucht seinen DivX-Codec auch Webseiten-Betreibern schmackhaft zu machen und bietet einen recht komfortablen Player zur Integration an.

Stellenmarkt
  1. windream, Bochum
  2. AZH-Abrechnungszentrale für Hebammen GmbH, Lauingen (Donau)

Die aktuelle H.264-fähige Flash-Beta hat derweil noch einige bekannte Fehler, die zu Darstellungsproblemen führen können. Auch Alpha-Kanäle werden derzeit nicht unterstützt, Adobe plant dies aber für das nächste "Major-Release".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Flash-Video-Player - Mit H.264 zum DivX-Killer? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

hfrmobile 08. Sep 2007

Glaube ich nicht so ganz... Besonders tot geglaubte leben länger!! ;-)

H4ndy 30. Aug 2007

Der auf http://tinyurl.com/2kpss7 ist aber der einzige, der noch entwickelt wird, von...

regiedie1. 30. Aug 2007

Nachdem sie bisher auf On2 als Videocodec gesetzt haben, hätten sie jetzt auf die freie...

Balötsyn 30. Aug 2007

Für das schnelle Vidoe nebenbei (ohne dass man es herunterladen will) ist Flash (youtubig...

flamer 29. Aug 2007

... jetzt habe ich den Post von Ashura auch gefunden...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /