Abo
  • Services:

Canon Digital Ixus 960 IS: 12 Megapixel im Titangehäuse

3,7faches Zoomobjektiv und ISO 1600

Canon hat mit der Digital Ixus 960 IS die Nachfolgerin der 900 Ti vorgestellt. Die Vorgängerin hatte schon 10 Megapixel - bei der 960 IS sind es jetzt 12,1 Megapixel. Auch das Zoom-Objektiv wurde leicht aufgebohrt - es deckt jetzt einen Brennweitenbereich von 36 bis 133 mm (KB) ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Canon Digital IXUS 960 IS
Canon Digital IXUS 960 IS
Der 1/1,7 Zoll große CCD-Sensor erzeugt Fotos mit Abmessungen von 4.000 x 3.000 Pixeln. Das 3,7fach-Zoom-Objektiv ist mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet und beinhaltet zwei asphärische Linsen.

Stellenmarkt
  1. swb AG, Bremen
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Die Kompaktkamera ist mit einem Bildverarbeitungssystem ausgerüstet, das bis zu 35 Gesichter in den Fotos erkennen können soll. Damit können Schärfe und Belichtungssteuerung darauf eingestellt werden. Werden keine Gesichter erkannt, schaltet die Digital Ixus 960 IS automatisch in den 9-Punkt-Autofokus-Modus zurück. Die Bilderkennung kann natürlich auch deaktiviert werden.

Das 2,5-Zoll-Display erreicht hingegen eine Auflösung von 230.000 Pixeln. Für die Aufnahme ist neben dem LCD ein optischer Zoom-Sucher vorhanden, was viele Fotografen freuen dürfte, die die "normale" Fotografierweise lieber mochten als die Kamera mit ausgestreckten Armen vor sich zu halten.

Mit 18 Aufnahmeprogrammen liefert die Ixus 960 IS neben einer Programmautomatik diverse Parameter für typische Fotosituationen mit. Mit dabei ist der Special-Scene-Modus, der Aufnahmen mit einer Lichtempfindlichkeit von ISO 3.200 macht - allerdings nur mit einer Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln.

Canon Digital IXUS 960 IS
Canon Digital IXUS 960 IS
Der Weißabgleich und die Empfindlichkeit können manuell oder von der Kamera-Automatik eingestellt werden. Die Lichtempfindlichkeitseinstellung kann bei voller Auflösung zwischen ISO 80, 100, 200, 400 und 800 bis ISO 1.600 vorgenommen werden.

Der eingebaute Blitz erreicht eine Reichweite von 50 cm bis 4,6 m in der Weitwinkel- und 2,4 Meter in der Teleeinstellung. Die Kamera kann auch Videos in XGA-Qualität mit bis zu 15 Bildern/Sekunde und mit Ton, aber auch normale VGA-Aufnahmen mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Der USB-2.0-Anschluss der Ixus 960 IS ist kompatibel zum PictBridge-Standard. Die Kamera verarbeitet neben SD- und SDHC- auch die Speicherkarten MMC, MMCplus und HC MMCplus.

Zum Bildlöschen hat sich Canon eine Funktion ausgedacht, die die Bilder auch wirklich durch Überschreiben zuverlässig vernichtet. Mit entsprechender Software können Daten nicht selten zum Teil oder auch vollständig wiederhergestellt werden. Das kann bei der Weitergabe der Speicherkarten an Dritte schnell peinlich werden. Natürlich gibt es weiterhin auch die unsichere Löschmethode, die im Zweifelsfall auch die Rekonstruktion erlaubt, wenn etwas versehentlich gelöscht wurde. Im Lieferumfang ist ein Softwarepaket mit ZoomBrowser EX/ImageBrowser und PhotoStitch enthalten.

Die Kamera misst 95,9 x 59,9 x 27,6 mm und wiegt leer, d.h. ohne Speicherkarte und Lithium-Ionen-Akku, 165 Gramm. Als optionales Zubehör gibt es ein Unterwassergehäuse, das für bis zu 40 Metern Tauchtiefe geeignet ist. Dazu kommen Tauchgewichte. Auch ein externer Blitz ist verfügbar.

Die Canon Digital Ixus 960 IS soll ab Oktober 2007 für rund 460,- Euro erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. 164,90€ + Versand
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

gerhardr 22. Aug 2007

ja - inzwischen gibts auch hier ein "datenblatt".

meta 22. Aug 2007

Man hat dann nicht viel davon, denn die Kamera rät halt. Bei Videokameras wird für den...

mvoetter 22. Aug 2007

Um einen Überblick zu erhalten, schau mal hier vorbei ... http://www.dpreview.com...

ixus 22. Aug 2007

Ich habe auch noch eine alte IXUS mit 2 MP und diese hat auch 1000 DM gekostet damals...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /