EyePassword gegen PIN-Klau

PINs und Passwörter mit gezieltem Blick eingeben

Wissenschaftler an der Stanford-Universität haben unter dem Namen EyePassword ein System entwickelt, das PIN-Eingaben z.B. am Geldautomaten sicherer machen soll. Nutzer müssen die entsprechenden Zeichen nur anschauen und nicht eintippen, was die PIN vor Blicken Dritter schützen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Eye Password
Eye Password
EyePassword beobachtet die Pupillen der Nutzer, um daraus zu errechnen, wo auf dem Bildschirm diese hinschauen. So reicht der Blick auf ein Zeichen, um dieses auszuwählen, so die Idee.

Stellenmarkt
  1. Field Service Engineer oder IT-Systemelektronikern oder Informationselektroniker (m/w/d)
    IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  2. Servicetechniker (w/m/d) 2nd Level
    Bechtle Onsite Services GmbH, Wolfsburg
Detailsuche

Wie diese sich umsetzen lässt, untersuchten Manu Kumar, Tal Garfinkel, Dan Boneh und Terry Winograd und veröffentlichten ihre Ergebnisse unter dem Titel Reducing Shoulder-surfing by Using Gaze-based Password Entry. Zum Einsatz kam dabei ein Eye Tracker von Tobii.

Verglichen wurden zwei Methoden der Zeichenauswahl. Bei der ersten muss ein Buchstabe fixiert und dabei eine Taste gedrückt werden, was aber keine guten Ergebnisse lieferte. Besser funktionierte das Ganze, wenn der Nutzer ein Zeichen fokussiert, bis das System eine optische bzw. akustische Rückmeldung liefert. Die Fehlerrate lag in den Versuchen bei nur 3 bis 4 Prozent.

Allerdings ist die visuelle Eingabe der Passwörter rund fünfmal langsamer als deren Eingabe über ein Tastatur. 10 Sekunden im Durchschnitt brauchten die Probanden. Die Wissenschaftler gehen aber davon aus, dass sich dieser Nachteil reduzieren wird, wenn die Nutzer stärker an eine Eingabe durch Blicke gewöhnt sind, vor allem wenn es immer um die gleichen Zeichenfolgen geht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Andi1357 22. Aug 2007

Das denke ich nicht. Ich schätze mal, nach eigener Erfahrung, decken ca 70% der...

des_sat 22. Aug 2007

*guck**wart* 1 mist daneben... *guck**wart* 2 juhu *guck**wart* 5 gut *guck**wart* 1 ok...

blind 22. Aug 2007

mal im ernst wie will das denn jemand der blind ist machen?

dpuppy 22. Aug 2007

Ausserdem könnte man den Zahlenblock oder sogar die Zahlen einzeln auf dem Monitor nach...

Kampf Katze 22. Aug 2007

Das mit der Postbank entwickelt sich eh zum Drama was den Kundensupposrt anbelangt. Die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /