• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Super Pocket Tennis - Noch mehr PSP-Filzkugeln

Koch Media bringt Sportspiel für Einsteiger

PSP-Besitzer mit Hang zu gelben Filzkugeln müssen sich über mangelnde Beschäftigung nicht beklagen: Neben dem großartigen Virtua Tennis 3 und dem ebenfalls überzeugenden Smash Court Tennis 3 erscheint dieser Tage mit Super Pocket Tennis bereits der nächste Sporttitel. Angesichts der starken Konkurrenz dürfte es das Programm aus dem Hause Koch Media allerdings schwer haben, viele Käufer zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Super Pocket Tennis (PSP)
Super Pocket Tennis (PSP)
Bereits die Virtua-Tennis-Reihe legt bekanntlich größten Wert auf einfache Zugänglichkeit, Super Pocket Tennis setzt die Zugangsschranken allerdings noch niedriger an - dieser Titel scheint vor allem für Leute gedacht zu sein, die bisher noch nie virtuelles Tennis ausprobiert haben. Zunächst wird einer von 20 verschiedenen Charakteren im Comic-Look ausgewählt, danach geht es auf einen der unterschiedlichen Plätze - und schon darf mit dem Einfahren von Siegen begonnen werden.

Stellenmarkt
  1. B&O Service und Messtechnik AG, Bad Aibling, München
  2. Kommunaler Schadenausgleich, Berlin

Super Pocket Tennis
Super Pocket Tennis
Der Schwierigkeitsgrad von Super Pocket Tennis ist dann auch denkbar niedrig: Prinzipiell werden nur zwei Tasten zum Schlagen benötigt, ansonsten muss nur darauf geachtet werden, halbwegs gut zum Ball zu stehen - gelungene Schläge, Volleys und Schmetterbälle produzieren die niedlich anzusehenden Charaktere dann praktisch von alleine. Die KI lässt eher zu wünschen übrig und fordert erfahrenere Spieler kaum, was schnell eine gewisse Monotonie im Spielablauf einkehren lässt. Die Tatsache, dass auch die unmöglichsten Bälle oft noch problemlos vom eigenen Alter Ego auf den Platz befördert und nur mit Mühe ins Aus gespielt werden, drückt die Motivation zusätzlich.

Für Abwechslung sorgen somit bald nur noch die integrierten Mini-Spiele, in denen beispielsweise mit Tennisbällen auf Aliens geschossen werden muss - für ein paar Minuten ganz witzig, dann aber auch schnell wieder uninteressant. Das Fehlen eines Karrieremodus sorgt endgültig dafür, dass Super Pocket Tennis schnell wieder aus dem UMD-Schacht der PSP verschwindet.

Super Pocket Tennis ist für die PSP bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 25,- Euro.

Fazit:
Da können auch der günstige Preis und die niedliche Grafik nichts retten - Super Pocket Tennis ist ein rundum überflüssiges Spiel. Wer als Einsteiger mit einem leicht zugänglichen Tennisspiel für die PSP liebäugelt, ist mit Virtua Tennis 3 jedenfalls um Klassen besser bedient; im Gegensatz zu Super Pocket Tennis wird einem dort nämlich all das geboten, was auch nach stundenlangem Spiel die Motivation nicht absinken lässt - ein Karrieremodus und eine Lernkurve seien da nur mal beispielhaft genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. 419,00€ (Bestpreis!)

X3_Reunion 22. Aug 2007

Koch Media ist -falls ich mich nicht irre- nur eine Vertriebsfirma. z.B. haben sie das...

~jaja~ 21. Aug 2007

Ja, aber mit Deatchmatch Option.

Dr. Gonzo 21. Aug 2007

zumindest für die PSP. das ding ist schon ein paarmal an der zerstörung knapp vorbei...


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

    •  /