Abo
  • Services:
Anzeige

Canons neue Drucker und Kopierer: In zwei Sekunden startklar

Canon Pixma iP3500
Canon Pixma iP3500
Die Druckauflösung ist im Vergleich zu den jeweiligen Vorgängermodellen der vier Neulinge gleich geblieben: Für den iP4500 gelten 9.600 x 2.400 dpi und bis zu einem Picoliter feine Tröpfchen, beim iP3500 mit bis zu zwei Picolitern liegt die Druckauflösung bei 4.800 x 1.200 dpi. Die beiden Multifunktionsgeräte Pixma MP210 und MP220 verfügen über Mikrodüsen mit bis zu zwei Picolitern. Die maximale Auflösung liegt dabei bei 4.800 x 1.200 dpi für Fotoprints. Im Scannermodus bringt es der Pixma MP210 auf 600 x 1.200 dpi Scanauflösung; der Pixma MP220 schafft 1.200 x 2.400 dpi.

Anzeige

Alle Drucker arbeiten mit einzeln austauschbaren Farbtanks. Cyan, Magenta und Gelb sind farbstoffbasierte Tinten für den Fotodruck; die separate schwarze Pigmenttinte sorgt für scharfe Resultate beim Textdruck. Der Pixma iP4500 nutzt das 5-Tinten-System ContrastPLUS mit zusätzlicher farbstoffbasierter Schwarztinte für erhöhten Kontrast bei Fotoprints.

Canon Pixma MP220
Canon Pixma MP220
Über zwei Papierzuführungen können die Drucker parallel mit Fotopapier und Normalpapier bevorratet werden - ständiges Papierwechseln bei verschiedenen Druckjobs ist damit nicht mehr erforderlich. Der Pixma iP4500 bietet zusätzlichen Komfort durch die Duplexeinheit für beidseitigen Druck, zudem lassen sich DVDs und CDs bedrucken. Der Pixma iP4500 ist zusätzlich mit der CD-LabelPrint-Software ausgestattet. Sie bietet verschiedene Optionen wie das Bedrucken mit Lieblingsfotos, das Hinzufügen von Text und Grafiken oder das Anhängen von Miniaturbildern für die übersichtliche Archivierung.

Alle vier Systeme sind PictBridge-kompatibel, so dass Fotos per Kabelverbindung direkt ausgedruckt werden können, ohne dass ein PC nötig wäre. Zusätzlich verfügt der Pixma MP220 über einen Speicherkartenslot für die meisten gängigen Speicherkarten. Auch dabei kann ohne PC-Einsatz gedruckt werden. Mit dem MP220 wird die Karte angesteuert und die zu druckenden Dateien können ausgewählt werden.

Der Pixma iP4500 und der MP220 sollen ab September 2007 für jeweils 99,- Euro zu haben sein, der Pixma iP3500 und der MP210 liegen bei 79,- Euro und sind ebenfalls ab September 2007 verfügbar.

 Canons neue Drucker und Kopierer: In zwei Sekunden startklar

eye home zur Startseite
venkie 22. Aug 2007

Bleib lieber beim 4300 - der ist schon widerspänstig genug seine Optimierungsfunktionen...

Leibeigener 21. Aug 2007

Bekommt man hier Dongel-Kartuschen, mit mlitärischem Chip, für Tinte oder hat man die...

Thomas Pönisch 21. Aug 2007

Die Papierschublade steht mit eingelegtem Papier etwas über und ohne Papier verschwindet...

Uwe37 21. Aug 2007

Beim älteren MP510 meines Vaters ist das per Canon-Software möglich. Im Endeffekt wird...

Hier der Link 21. Aug 2007

http://www.canon-soft.co.jp/ Das ist doch wirklich für jeden einfach herauszufinden.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  2. Omnicare Pharma GmbH, Siegburg bei Bonn
  3. über Jobware Personalberatung, Großraum Aachen
  4. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit dem Gutscheincode PSUPERTECH
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. "Industriestandard"

    cicero | 18:14

  2. Re: in japan sind alle züge max 1min. verspätet

    Akaruso | 18:13

  3. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    forenuser | 18:12

  4. Re: Wo man überall kostenlos laden darf...

    ChMu | 18:12

  5. Re: Ich lach mich kaputt

    Alcatraz | 18:10


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel