Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Linux-Sicherheitslösung von Collax

Security Gateway 4.2 mit Ajax-Oberfläche

Die neue Version 4.2 des Collax Security Gateways vollzieht, wie schon der Business Server, den Wechsel auf den Kernel 2.6 und setzt eine neue Ajax-Oberfläche zur Verwaltung ein. Das Gateway bietet eine Firewall und integrierten Spam-Schutz. Die Version für Privatanwender bleibt kostenlos.

Das Collax Security Gateway ist als "Unified Threat Management"-Lösung ausgelegt, vereint also außer der Firewall noch weitere Funktionen in einem System. In der neuen Version 4.2 zählen dazu beispielsweise ein Instrusion-Detection- sowie ein Intrusion-Prevention-System, ein Proxy, Viren- und Spam-Schutz. VPNs lassen sich über IPSec aufbauen. Die einzelnen Komponenten wurden wie üblich aktualisiert.

Anzeige

Mit dem Business Server stellte Collax seine erste Lösung mit Kernel 2.6 vor, der nun auch beim Security Gateway eingesetzt wird. Ein Update ist dennoch ohne Neuinstallation möglich und soll auch per Fernwartungszugang funktionieren. Weiterhin hat Collax seine neue Ajax-Weboberfläche zur Konfiguration in das Security Gateway integriert, die benutzerfreundlicher und ergonomischer sein soll als die alte Weboberfläche.

Für Privatanwender mit maximal fünf Clients ist auch die neue Version des Collax Security Gateways kostenlos und soll unter collax.com zum Download bereitgestellt werden. Für Firmenkunden kostet die Software als Abonnement rund 351,- Euro für ein Jahr und zehn Arbeitsplätze, für drei Jahre knapp 857,- Euro. Das Abonnement enthält 30 Tage Installationssupport sowie alle Updates und Sicherheitsaktualisierungen während der Laufzeit. Collax bietet darüber hinaus auch fertige Hardware-Angebote mit dem Security Gateway an.


eye home zur Startseite
Hammel 24. Aug 2007

Jaja, schon gut... Sicherheitslösungen beseitigen SicherheitsPROBLEME.

perus 22. Aug 2007

wenns so einfach zu kancken ist, kannste dir ja die kostenlose version runter laden, nen...

mp (Golem.de) 21. Aug 2007

Vielen Dank für den Hinweis, der Fehler wurde korrigiert.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Essen, Mülheim, Wolfsburg
  2. OSRAM GmbH, Augsburg
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. T-Systems International GmbH, Aachen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  2. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43

  3. Re: Gpus noch viel zu langsam.

    Sarkastius | 03:20

  4. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Sarkastius | 03:07

  5. Re: 10-50MW

    Sarkastius | 02:50


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel