Abo
  • IT-Karriere:

Breitbild-Grafiktablett mit 1.024 Druckstufen für 80 Euro

Aiptek Slim Tablet 600U mit nur 5 mm Bauhöhe

Aiptek hat mit dem Grafiktablett "Slim Tablet 600U" ein Eingabegerät mit einer Fläche von ca. 25,4 x 16 cm vorgestellt, das über 1.024 Druckstufen verfügt und vor allem für Anwendungen wie Foto- und Grafikbearbeitung, DTP-, CAD/CAM- oder Präsentionsprogramme geeignet ist. Das Slim Tablet 600U ist an der flachsten Stelle nur 5 mm hoch.

Artikel veröffentlicht am ,

Aiptek Slim Tablet 600U
Aiptek Slim Tablet 600U
Das Aiptek Slim Tablet 600U wird mit einem kabellosen Zeichenstift ausgeliefert, der über zwei programmierbare Tasten und 1.024 Druckstufen verfügt. Der Breitbild-Eingabebereich im 16:10-Seitenverhältnis bietet eine Auflösung von 1.000 lpi (lines per inch). Entlang des Eingabe-Bereichs sind 29 druckempfindliche Tastflächen eingebaut - in der oberen Reihe 13 und links und rechts jeweils acht Stück.

Das Slim Tablett 600U wiegt 570 Gramm und wird ab sofort vermarktet. Alleine kostet es rund 80,- Euro, zusammen mit Adobe Software Photoshop Elements wird es für rund 100,- Euro angeboten. Das Grafiktablett unterstützt auch Windows Vista und dessen Schnittstelle für Stifteingabegeräte sowie die Handschriften-Erkennung. Auch unter MacOS X ist es nutzbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)

MS 21. Aug 2007

Moin, also mein Puck hat 16 Tasten, dort ist unter anderem auch dies hinterlegt. Alle...

Peter Paule 21. Aug 2007

Zum Frühstück servieren?

Klack 21. Aug 2007

Damit beweist du doch nur, daß du: a. von Vorgestern bist, CAD macht man mit'm Puck b...

????? 21. Aug 2007

Na dann gib doch nen kurzen Erfahrungsbericht!

eT 21. Aug 2007

Ich hatte auch gehofft dass der Stift meines Wacom Bamboo auch bei meinem Toshiba M200...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /