Eizo CG241W: Breitbild-Schirm für Bildbearbeitung

24-Zoll-Gerät mit Hardware-Kalibration

Eizo hat mit dem CG241W ein Display für die Bildbearbeitung und Druckvorstufe sowie Film- und TV-Produktion vorgestellt. Das Breitbild-Gerät bietet eine 24 Zoll große Diagonale und soll durch eine werkseitige Kalibrierung die farbrichtige Wiedergabe erlauben.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Display arbeitet mit einer 12-bit-Look-Up-Table (LUT), was besonders dunklen Farbtonwerten, Farbnuancen und der Bildstruktur zugute kommen soll. Das EIZO CG241W wird mit einer Lichtschutzblende geliefert, um Fremdlichteinflüsse zu minimieren. Das S-PVA-Panel kommt auf eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln und ein Kontrastverhältnis von 850:1 bei einer Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter und Seiteneinblickwinkeln von 178 Grad. Die Reaktionszeit wird mit 6 Millisekunden angegeben. Das Display verfügt über zwei DVI-I-Anschlüsse.

Eizo CG241W
Eizo CG241W
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# (m/w/d)
    Hays AG, Lübeck
  2. (Senior) Berater (m/w/d) im Bereich Geschäftsprozessanalyse und Prozessoptimierung
    PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch
Detailsuche

Die im Lieferumfang enthaltene Software ColorNavigator greift bei der Kalibration auf die 12-Bit-LUT zu. Der Anwender kann Farbtemperatur, Helligkeit, Schwarzwert und Tonwertkurve frei bestimmen. Der Digital Uniformity Equalizer (DUE) soll auf der ganzen Bildschirmfläche dafür sorgen, dass gleiche Farbtöne auch wirklich überall gleich aussehen. Optional ist ein Farbmessgerät erhältlich.

In Videoschnitt und Post Production, also den Bereichen, die sehr lange auf Röhrenmonitore gesetzt haben, soll der CG241W ebenfalls einsetzbar sein. Er unterstützt die hier gängigen Auflösungen und Bildwiederholraten, insbesondere Full HD mit 60p, 59,94p, 50p, 48p und 47,8p.

Der neue EIZO CG241W soll ab sofort für rund 1.960,- Euro verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Apple, Amazon, Facebook: New World erlaubt Charaktertransfers
    Apple, Amazon, Facebook
    New World erlaubt Charaktertransfers

    Sonst noch was? Was am 20. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /