Abo
  • Services:

PowerShot G9: RAW-Bilder aus einer Canon-Kompaktkamera

Canon PowerShot G9
Canon PowerShot G9
Die Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 80, 100, 200, 400, 800 bis 1.600. Die Verschlusszeiten rangieren von 15 bis 1/2.500 Sekunden. Die Kamera erlaubt, mit einem Wahlrad die Lichtempfindlichkeit zu verstellen. So spart man den Weg über die Bildschirm-Menüs. Der Autofokus kann auch auf Gesichter automatisch scharf stellen. Die Funktion kann mit der Belichtungsmessung zusammengeschaltet werden, um korrekt belichtete Porträts zu erstellen. Außerdem bietet die Belichtungsmessung eine Mehrfeld-, Integral- und Spotmessung.

Stellenmarkt
  1. Ipsos GmbH, Nürnberg
  2. persona service AG & Co. KG, Lüdenscheid bei Dortmund

Die PowerShot G9 kann bis zu 35 Gesichter in einem Motiv erkennen. Diese lassen sich auch manuell auswählen, um beispielsweise darauf scharf zu stellen. Die einschaltbare Nachführung sorgt dafür, dass ein ausgewähltes Gesicht auch bei Bewegung weiterhin erkannt wird, so Canon. Intern können auch rote Augen weggerechnet werden, ohne dass dafür der Rechner angeworfen werden muss.

Canon PowerShot G9
Canon PowerShot G9
Außerdem gibt es ein Wählrad zur Kamerabedienung und eine selbst belegbare Taste. Die Kamera verfügt über eine Programm-, Blenden- und Zeitautomatik und kann zudem rein manuell eingestellt werden. Dazu kommen 25 Aufnahmemodi für unterschiedliche Gelegenheiten und zwei Custom-Modi, die individuell mit eigenen Parameter-Sets belegbar sind. Auch das manuelle Scharfstellen ist möglich.

Intern ist ein 3-Stufen-Graufilter eingebaut. Eine Fokus-Fotoreihe sorgt dafür, dass beispielsweise bei Makroaufnahmen mehrere Schärfetiefen ausgelotet werden. Eine Belichtungsreihenautomatik sowie eine Live-Histogramm-Anzeige ergänzen den Funktionsumfang der G9.

 PowerShot G9: RAW-Bilder aus einer Canon-KompaktkameraPowerShot G9: RAW-Bilder aus einer Canon-Kompaktkamera 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Mozbacke Nr.1 29. Okt 2007

Ihr seit doch alle Mozbacken ! Es geht hier ja nur um Kleinigkeiten. Was wollt Ihr...

tombaseler 28. Sep 2007

Sollte man sich doch dann auch die richtigen Sample pics runterladen und nicht das...

hosentasche 03. Sep 2007

1- Ich hätte mit die G7 nicht gekauft, wenn sie ein Klappdisplay hätte. Die G6 war noch...

Paul Holbach 28. Aug 2007

Stimme 'vordprefect' zu: bis zur G6 war alternativ der RAW Modus mit oder ohne simultane...

vordprefect 22. Aug 2007

Liebe Redaktion, der Artikel ist falsch und wenns von Canon nachgeplappert war, sollten...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /