Abo
  • Services:

AMD liefert "Black Edition" des Athlon 64 X2 mit 3,2 GHz aus

High-End-CPU zu überraschend günstigem Preis

Den bereits in der vergangenen Woche in Japan vorgestellten "Athlon64 X2 6400+ Black Edition" mit 3,2 GHz hat AMD nun weltweit angekündigt. Die Auslieferung hat bereits begonnen, der Prozessor soll nur in einer Boxed-Version im Handel erscheinen und überraschend wenig kosten.

Artikel veröffentlicht am ,

AMDs Monolith
AMDs Monolith
Obwohl die Black Edition AMDs schnellste Desktop-CPU ist, beträgt der empfohlene Endverbaucherpreis in den USA nur 251,- US-Dollar, er ist nicht mit den üblichen 1.000er-Preisen von losen Prozessoren zu verwechseln. In diesem Rahmen bewegen sich derzeit auch im deutschen Online-Handel Intels Core 2 Duo E6700 und E6850 - und diesen soll der 6400+ auch leistungsmäßig Paroli bieten. Zu beachten ist dabei, dass Intels Ende Juli 2007 vorgenommene Preissenkungen im Handel noch nicht ganz vollzogen wurden.

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Wacker Chemie AG, München

Schneller mit AAC
Schneller mit AAC
Laut AMDs eigenen Benchmarks ist die Black Edition 15 Prozent schneller als ein E6700 beim Kodieren in das AAC-Format von iTunes und 11 Prozent schneller beim Cinebench 9.5. Dafür hat der Prozessor aber auch mit 125 Watt typischer Leistungsaufnahme (TDP) einen deutlich höheren Stromverbrauch als die 65 Watt TDP der verglichenen Intel-Prozessoren.

Die Black Edition passt in den Sockel AM2 für Mainboards mit DDR2-Speicher und verfügt je Kern über 1 MByte L2-Cache. Einen kräftigen Kühler darf man sich selbst besorgen, er liegt anders als bei bisherigen Boxed-Prozessoren nicht bei. Laut AMDs Datenblatt darf das Chip-Gehäuse maximal 63 Grad heiß werden, die Kernspannung beträgt je nach Exemplar 1,35 bis 1,4 Volt. Diese Daten verwundern nicht, wird der 6400+ doch noch in 90 Nanometern Strukturbreite hergestellt.

Laut AMD wird der Prozessor ab sofort in die Handelskanäle geliefert. In Komplett-PCs wollen die CPU in den USA unter anderem Alienware, Falcon Northwest und Velocity Micro anbieten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€
  3. 4,25€

pool 21. Aug 2007

Na schönen Dank! *beleidigt sei* Hab in einen Büro Rechner vor kurzem mit A64 X2 3600...

pool 21. Aug 2007

Es ist nur so, das AMD schon seit fast einem Jahr in 65nm fertigt. Warum die ihre...

Evil-Wax 21. Aug 2007

Warum schreibst du dann?

Intelfan 21. Aug 2007

Naja ein E6550 ist ja auch noch nicht das Ende der Intelfahnenstange. AMD hat sich die...

Raunzer 21. Aug 2007

absolut hirnfrei, gratz


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /