Abo
  • Services:
Anzeige

3D-Monitor für Spiele zur Games Convention

Kooperation von NEC und Spatial View für dreidimensionale Spiele

Am Rande der Games Convention in Leipzig zeigt NEC erstmals ein 19-Zoll-TFT aus eigenem Haus, das selbstständig Computerspiele in eine dreidimensionale Ansicht bringen soll. Bisherige Behelfe wie Shutter-Brillen sind nicht notwendig, vielmehr kommt eine Lösung aus der professionellen 3D-Visualisierung zum Einsatz.

NEC hat sich dazu mit dem deutsch-kanadischen Unternehmen Spatial View zusammengetan, das seine Kombination aus Hard- und Software bereits auf der CeBIT 2007 demonstrierte. Da der 3D-Eindruck unter anderem von einer Windows-Software erzeugt wird, waren Plug-Ins für Programme wie Cinema 4D oder Maya notwendig. Die beiden von der Software erzeugten Stereo-Bilder wurden durch einen Filter auf der Bildschirmoberfläche nur jeweils einem Auge gezeigt.

Anzeige

Obwohl dazu eigentlich eine recht senkrechte Aufsicht auf den Monitor aus klar definiertem Abstand notwendig ist, soll dies beim in Leipzig gezeigten "Spatial View MU 1913" nach Angaben von NEC nicht notwendig sein. Der auf dem 2D-Display LCD90GX2 von NEC basierende Monitor soll sich auch für mehrere Personen eignen, der Betrachtungsabstand soll 70 bis 150 Zentimeter betragen dürfen. Wie die beiden Firmen den Trick geschafft haben, auch gängige Computerspiele auf 3D-Darstellung zu zwingen, wollten sie auch auf Anfrage noch nicht verraten. Nur von einem "entsprechend leistungsfähigen PC" war die Rede.

Denkbar ist, dass es sich bei der Lösung um einen Filter-Treiber für die Grafikkarte handelt, der die Framebuffer-Inhalte vor der Ausgabe stereoskopisch versetzt. Dafür bräuchte man in der Tat viel Rechenleistung - schon für seine bisherigen Modelle empfiehlt Spatial View mindestens einen Single-Core-Prozessor mit 2,4 GHz, was aber bei ambitionierten Spielern eher schon zum alten Eisen gehört.

Laut NEC soll der Monitor zu einem "Messe-Sonderpreis" ab sofort für 999,- Euro über NEC-Fachhändler zu beziehen sein. NEC ist auf der Games Convention nicht mit einem eigenen Stand vertreten, sondern will das Gerät nur Fachbesuchern und der Presse zeigen.


eye home zur Startseite
jokerpack 11. Aug 2008

@windelfried wie hast Du Dir den 3d Monitor gebaut? UNd wie teuer war das denn? Klingt...

Hasibuzi 27. Aug 2007

Nix faul. Seit wann verraten Pressemitteilungen die technischen Details? Vor dem Display...

boing 23. Aug 2007

bisschen in future denken

ASBrunneng 22. Aug 2007

Es gibt eine 3D Adapterscheibe für Spiele, die man am Monitor befestigen kann. Soll mit...

martin t. 20. Aug 2007

wenns wirklich gut aussieht und ein tolles 3D bietet, dann würde so ein SLI oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. FILIADATA - Dienstleister der dm-drogerie markt-Gruppe, Karlsruhe
  4. ENERCON GmbH, Aurich


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 47,99€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Die wollen doch keine schnelleren Updates...

    mcmrc1 | 03:16

  2. Re: Bauernfängerei

    Aslo | 02:54

  3. Re: die liste geht nur bis S

    amagol | 02:53

  4. Re: Icon mit Zahl

    amagol | 02:49

  5. Re: Sieht ja chic aus

    tingelchen | 02:32


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel