Sony: CMOS-Sensor mit 12,4 Megapixeln und 10 Bildern/Sekunde

Pixel-Kantenlänge von 5,49 Mikrometern

Sony hat einen CMOS-Sensor vorgestellt, der es auf eine Auflösung von 12,4 Megapixeln bringt. Damit entstehen Bilder mit 4.312 x 2.880 Pixeln Auflösung. Der Sensor ist im APS-C-Format gehalten. Die Sensorfläche ist mit 28 x 22,3 mm deutlich kleiner als das 35-mm-Kleinbild. Sensoren dieser Größe finden sich in vielen digitalen Spiegelreflexkameras.

Artikel veröffentlicht am ,

Viel Interessanter als die gestiegene Auflösung ist allerdings die Bildfolge-Geschwindigkeit, die Sony zu dem IMX021 angab. Der Sensor soll pro Sekunde 10,39 Bilder in voller Auflösung aufnehmen können. Möglich wird dies durch Auslesen ganzer vertikaler Pixel-Reihen des Sensors.

Sony IMX021
Sony IMX021
Stellenmarkt
  1. Systementwickler Schwerpunkt Cyber Security (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Servicetechniker (w/m/d) Applikations- / Shopfloor Support
    Bechtle Onsite Services GmbH, Salzgitter
Detailsuche

Ein Pixel hat gerade mal eine Kantenlänge von 5,49 Mikrometern. Das Rauschverhalten will Sony ebenfalls verbessert haben.

Der IMX021 soll in Musterstückzahlen ab sofort für Kamerahersteller bereitstehen. Ein Muster kostet 40.000 Yen, das sind umgerechnet rund 260,- Euro.

Sony verkauft seine Bildsensoren an zahlreiche Kamerahersteller. Wann erste Apparate mit diesen Sensoren auf den Markt kommen, wurde noch nicht mitgeteilt. Erfahrungsgemäß dauert dies weniger als ein halbes Jahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wuestenmungo 21. Aug 2007

Der Sensor ist mal wieder ein typischer Vertreter der Gattung, wenn du nicht viel hast...

dersichdenwolft... 21. Aug 2007

Erinner mich bloß nicht an dieses Wochenende ....

blub 21. Aug 2007

naja - ich sag mal so - 10fps ist ja schon fast video ;)

:-P 20. Aug 2007

mann mann mann... da wär ich jetzt nicht drauf gekommen... korinthenkacker :-P



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  2. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

  3. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /