Abo
  • Services:
Anzeige

Intels Grafik-Treiber mit T&L ist da - aber nur für XP

Erste Version nach Beta-Stadium zum Download

Der lange erwartete Treiber mit "Transform & Lighting" für die integrierte Grafik von Intel-Chipsätzen ist nun in einer ersten voll unterstützten Version erhältlich. Er legt nicht nur bisher brachliegende Funktionen aktueller Chipsätze wie 965 und G35 frei, sondern rüstet sie auch bei älteren Produkten nach.

Bereits im Juni 2007 hatte Intel versprochen, seine häufig kritisierten Treiber für in Chipsätze integrierte Grafik einer Generalüberholung zu unterziehen. Seit dem Start der Santa-Rosa-Plattform für Notebooks im Mai 2007 hat Intel mit dem neuen Grafikkern "GMA X3100" einen Chip auf dem Markt, der laut seinen Spezifikationen die Transformation und Beleuchtung (T&L) in Hardware erledigen kann - es fehlte nur der Treiber. Legte Intel noch im Juni 2007 einen Treiber vor, der als "frühe Beta" bezeichnet wurde, so steht nun die erste Version der Software mit Support zum Download zur Verfügung.

Laut seinen Release Notes soll dieser Treiber von den mobilen Chipsätzen 940 GML, der vor über zwei Jahren auf den Markt kam, über den aktuellen Notebook-Chipsatz GM965 aus dem Santa-Rosa-Paket bis hin zu den neuen Desktop-Chipsätzen mit integrierter Grafik namens G33 und G35 T&L bieten. Viele Spiele sollten dadurch erst fehlerfrei und deutlich schneller laufen.

Anzeige

Bisher steht dieser Treiber aber nur für Windows XP zur Verfügung - einen Termin für eine Vista-Version nannte Intel nicht. Zudem ist die Versionsnummer des neuen Treibers recht verwirrend. Intel gibt hier auf der Download-Seite und im Treiber-Paket selbst die Version 14.31 an, erstellt wurde das Paket am 10. August 2007. Selbst auf der Startseite von intel.com empfiehlt der Chip-Hersteller aber die Version 15.2.3 - hier wiederum für Vista -, die aus dem März 2007 stammt. Dieser Treiber eignet sich für alle Chipsätze ab 945 GM, beherrscht aber kein T&L.

Weiterhin unklar ist die Situation für den Chipsatz G35, der von Intel bereits still angekündigt wurde, für den ein Treiber laut einem öffentlichen Intel-PDF aber erst Anfang 2008 alle Funktionen freischalten soll - der G35 soll Intels erster Chipsatz mit DirectX-10-Grafik werden.


eye home zur Startseite
mad-onion 01. Sep 2007

Mal ganz ehrlich... ...was soll der Quatsch? Diese Grafiklösungen sind nicht mal...

Equinox 23. Aug 2007

Tja, sieht wohl schlecht aus für Witzlos Shista, selber Schuld wenn man unfertige...

Lightkey 22. Aug 2007

Im Test steht am Ende auch etwas zu der schlechten Leistung der Linuxtreiber mit der...

Lightkey 22. Aug 2007

Ganz genau! Deswegen konnte Quake III Arena sofort bei der Einführung der GeForce davon...

xx 21. Aug 2007

geht dieser treiber auch für den 915gm chipsatz? ich versuchte es zu installieren, aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)
  3. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Wo genau anmelden?

    Bluejanis | 04:25

  2. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  3. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  4. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  5. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel