Abo
  • Services:
Anzeige

Amazon verrät Daten der 21-Megapixel-Kamera EOS 1Ds Mark III

Nebenbuhlerin der EOS 1D Mark III

Amazon.com hat vorab die Daten von Canons neuem Flaggschiff, der digitalen Spiegelreflexkamera EOS 1Ds Mark III angekündigt. Sie löst die EOS-1Ds Mark II ab. Das neue Modell soll gleich 21,1 Megapixel aufweisen, das wären rund 5 Megapixel mehr als bei der EOS 1Ds Mark II.

Canon EOS 1Ds MarkIII
Canon EOS 1Ds MarkIII
Canon dürfte mit dem neuen S-Modell auf das digitale Mittelformat abzielen, das derzeit noch die Modefotografie und andere kommerzielle Studiofotografie-Anwendungen beherrscht. Die Vorteile der EOS 1Ds Mark III wären ein relativ geringes Gewicht und ein kleineres Gehäuse. Der Sensor soll wie bei Canon üblich in CMOS-Technik aufgebaut sein. Ihm steht der Bildverarbeitungsprozessor DIGIC III gleich in doppelter Ausführung zur Seite, was beispielsweise gut für die Bildfolge-Geschwindigkeit, aber auch für die Geschwindigkeit und Präzision des Autofokus sein soll.

Anzeige

Der CMOS-Sensor ist 36 x 24 mm groß und erreicht damit das 35-mm-Vollformat. Er soll mit einem Selbstreinigungsmechanismus ausgerüstet sein. Dabei wird der Sensor kurz hochfrequent geschüttelt. Außerdem ist eine Stauberkennung digital integriert. Mit einem Testbild werden die Staubkörner identifiziert und lassen sich dann wie auf einer Landkarte bei künftigen Bildern berücksichtigen. Die Kamera soll 5 Bilder pro Sekunde und bis zu 45 JPEGs bzw. 15 RAW-Bilder hintereinander aufnehmen können, bis eine kleine Speicherpause notwendig ist.

Canon EOS 1Ds MarkIII
Canon EOS 1Ds MarkIII
Eine Funktion, die bei Canons Konkurrenten wie Olympus im DSLR-Bereich zu finden ist, nennt Canon Live-View. Dabei wird das große 3-Zoll-Display genutzt, um eine Echtzeitbetrachtung des Motivs zu ermöglichen, wie es sonst bei Spiegelreflexkameras nur im optischen Sucher funktioniert.

Der Autofokus der EOS 1Ds Mark III soll den Datenblättern von Amazon.com zufolge über 45 Messpunkte verfügen. Die Kamera speichert demzufolge nicht nur auf CompactFlash, sondern auch auf SD- und SDHC-Karten. Damit lassen sich Speicherkombinationen wie "RAW auf CF und JPEG auf SD" realisieren.

In den USA soll der Apparat ab Mitte Dezember erhältlich sein. Der Body war bei Amazon.com mit 8.000 US-Dollar gelistet. Amazon.com stellte die Seite, nachdem diverse Medienberichte erschienen, wieder offline. Die EOS 1Ds Mark III soll 156 x 160 x 80 mm groß sein und leer, d.h. ohne Akku und Speicherkarten, 1,2 Kilogramm wiegen.


eye home zur Startseite
heinziplus 20. Aug 2007

Habe ich befürchtet. Warum sollten Bilder aus Canon Kameras allgemein weniger rauschen...

depp 20. Aug 2007

Da bist du wohl noch stolz drauf, du Schnorrer. Auch Golem-Redakteure wollen Geld...

demon_driver 20. Aug 2007

Hm, zumindest bei Amazon würde mich das jetzt doch sehr wundern... ;-) Cheers, d. d.

torax242 20. Aug 2007

Wärend die 1D (Mk3) eigentlich Sportphotographen (und vergleichbare Berufsgruppen) als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. dbh Logistics IT AG, Bremen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  3. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Kein Login nach Update mehr möglich - "Dauer...

    nightmar17 | 17:51

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    hum4n0id3 | 17:49

  3. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 17:40

  4. Re: Manövrieren unter Wasser...

    ernstl | 17:39

  5. Probleme Schatten des Krieges

    Friesse | 17:10


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel