Abo
  • Services:
Anzeige

IBM: Gehalt soll nach Schulnotenprinzip gezahlt werden

IG Metall kündigt Widerstand gegen IBM-Pläne an

IBM will ein neues Vergütungssystem für einen Großteil seiner 21.000 Mitarbeiter einführen - gegen den Widerstand der Gewerkschaft IG Metall. Solange die dem Modell nicht grundsätzlich zustimmt, torpediert IBM die Tarifverhandlungen, schreibt der Spiegel.

Das künftige Gewinnbeteiligungsprogramm von IBM soll wachstumsorientiert sein. Bislang hatte IBM den so genannten "Performance Bonus" eingesetzt. Das neue System solle zudem "eine Verpflichtung zu einer konkurrenzfähigen Bezahlung" aufweisen und "Top-Performer" belohnen, schreibt der Spiegel. Entsprechend soll auch mit denjenigen verfahren werden, die dieser Gruppe nicht angehören. In den USA wurde das Vergütungssystem bei IBM bereits eingeführt.

Anzeige

Das neue Vergütungsssystem sorgt dafür, dass die Mitarbeiter einem Schulnotensystem vergleichbar bewertet werden, so der Spiegel. Nur jene Beschäftigte, deren Noten sich zwischen "Eins" und "Zwei plus" bewegen, zählen dann zu den "Top-Contributoren", die künftig stärker von Gehaltserhöhungen profitieren sollen.

Nach Informationen des Spiegel soll IBM derzeit, um dieses Ziel erreichen zu können, die Tarifverhandlungen mit der IG Metall torpedieren. Gespräche gebe es nur, wenn die Gewerkschaft dem neuen Bezahlungssystem generell zustimmte und zahlreiche bisherige tarifliche Regelungen abgeschafft werden. IBM begründet die Neuerung mit hohen Personalkosten. Das neue Gehaltsmodell solle sich nahe am Geschäftserfolg orientieren.

Die IG Metall befürchtet einen "tarifpolitischen Rundumschlag" und auch Ver.di sorgt sich, dass in Zukunft "einige wenige mehr und einige viele weniger" an Gehaltserhöhungen partizipieren werden.


eye home zur Startseite
Azafu 22. Aug 2007

Sofern es nicht die Variante mit Anmeldung unter Verwendung des firmeninternen Usernamen...

Stalkingwolf 20. Aug 2007

Mein Chef hat keinen Chef. Höchstens der Chef da oben jagt ihm einen Blitz in den Arsch ;-)

wieder ich 20. Aug 2007

Kommt darauf an. Consulting, Datenbankzeugs, große SW-Projekte kannst du auch bei...

aber hallo 20. Aug 2007

Warum sollte er? Er hat das nicht nötig ....

aber hallo 20. Aug 2007

Also ich frage mich ehrlich wie wir in D. langsam ticken? Also wenn ich einen MA hätte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  2. FILIADATA - Dienstleister der dm-drogerie markt-Gruppe, Karlsruhe
  3. Deutz AG, Köln-Porz
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€ inkl. Versand statt 899,00€
  2. u. a. Corsair mechanische Tastatur, Razer Mamba Maus, Sennheiser Headset)
  3. 499,99€ (Einführungsedition nur für begrenzte Zeit verfügbar!) + Rabattaktionen bei Microsoft...

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Die wollen doch keine schnelleren Updates...

    mcmrc1 | 03:16

  2. Re: Bauernfängerei

    Aslo | 02:54

  3. Re: die liste geht nur bis S

    amagol | 02:53

  4. Re: Icon mit Zahl

    amagol | 02:49

  5. Re: Sieht ja chic aus

    tingelchen | 02:32


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel