• IT-Karriere:
  • Services:

10 Millionen Euro für Browserspiel-Anbieter Gameforge

Accel Partners steigt als Minderheitsgesellschafter bei der Gameforge AG ein

Mehr als 10 Millionen Euro investiert der Risikokapitalgeber Accel Partners in den Browser-Spiele-Hersteller Gameforge. Das Unternehmen entwickelt und betreibt browserbasierte "Massively Multiplayer Online Games" (MMOG) und konnte mit Accel Partners nun einen renommierten Geldgeber für sich gewinnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit bietet Gameforge 15 Spiele zu verschiedenen Themen und bedient damit ein breites Spektrum unterschiedlicher Geschmäcker - angefangen bei Science Fiction (z.B. OGame und Galaxywars für Sat.1), über Vampire (Byte Fight) und Mittelalter (BattleKnight) bis hin zu Piraten (Piratenkriege) und Fantasy (Andaloria).

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. thyssenkrupp Digital Projects, Essen

Mehr als 40 Millionen registrierte Spieler nutzen die Browser-Spiele von Gameforge, so das 2003 gegründete Unternehmen.

"Wir beobachten Gameforge schon eine ganze Zeit lang und haben gesehen, dass dieses hochinteressante Unternehmen Millionen von Menschen mit seinen anspruchsvollen Spielen fasziniert", kommentiert Harry Neils von Accel Partners den Einstieg bei Gameforge. Er wird für die Beteiligungsgesellschaft auch dem Aufsichtsrat von Gameforge als neues Mitglied beitreten. Das Unternehmen investiert mehr als 10 Millionen Euro in eine Minderheitsbeteiligung an der Gameforge AG.

Gegründet wurde Gameforge von Klaas Kersting sowie Alexander Rösner, einem Mitgründer der Schlund & Partner AG. Im Dezember 2006 übernahm Gameforge das Online-Rollenspiel "The Saga of Ryzom" und das französische Entwicklerstudio Nevrax.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,65€
  2. 25,99€
  3. 4,32€
  4. 20,49€

ICH GOTT IN GW... 16. Mai 2008

Fick euch dsas spiel ist einfach nur klasse

diavolo 02. Okt 2007

Verona il 02/10/2007 Egregi signori del gioco Bite Fight Oggetto: Contestazione di ban...

*rofl* 07. Sep 2007

Na und von Etnwicklung mal ganz abgesehen , die meisten games sind nur abklatschen oder...

MHelms 20. Aug 2007

Oh, bei Ryzom sind noch Spieler auf dem Server ??? Vermutlich nur noch die "Alten...

derda 17. Aug 2007

Es gibt wohl kaum einen anderen Browser-Spiele-Betreiber, der bestehende und gut besuchte...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /