Abo
  • Services:

Kinderpornografie: Ermittlungen gegen 5.000 Verdächtige

Internet-Forum zum Tausch von Kinderpornografie missbraucht

Das Landeskriminalamt Baden-Württemberg (LKA) vermeldet den bislang größten Ermittlungserfolg baden-württembergischer Strafverfolgungsbehörden im Kampf gegen Pädokriminelle. Gegen insgesamt 5.000 Verdächtige wird ermittelt, die in einem Internet-Forum kinderpornografische Dateien ausgetauscht haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Auslöser für das umfangreiche Ermittlungsverfahren war die Strafanzeige eines in Baden-Württemberg ansässigen Internetdienstanbieters, weil dessen Internetforen zum Tausch von hunderten kinderpornografischen Dateien missbraucht wurden. Dabei handelte es sich um eine allgemein zugängliche Plattform, in der jeder selbstständig mit minimalen EDV-Kenntnissen Foren einrichten oder in bereits bestehende Foren Wortbeiträge, Bilder oder Filme für andere zur Verfügung stellen und verwalten konnte. Zum Teil waren auf den Bildern Missbrauchshandlungen von Säuglingen und Kleinkindern abgebildet.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Die Ermittlungsgruppe "Penalty" aus dem Arbeitsbereich "Anlassunabhängige Internet Recherche" (AIR) wertete insgesamt knapp eine Million protokollierte IP-Adressen aus. Seit Sommer 2006 wurden im Auftrag der Staatsanwaltschaft Konstanz mehr als 700 deutsche Tatverdächtige identifiziert, die kinderpornografische Dateien im Internet abgerufen und angeboten haben. Davon stammen 84 aus Baden-Württemberg. Über 4.000 Tatverdächtige stammen aus 106 weiteren Nationen.

Die Daten zu den festgestellten ausländischen IP-Adressen sind zur weiteren Identifizierung der potenziellen Pädokriminellen an die ausländischen Strafverfolgungsbehörden abgegeben worden. Allein in die USA wurden 27 Aktenordner an Beweismaterial versandt. Daneben waren insbesondere aus Großbritannien sowie aus Russland, Frankreich, Kanada, Italien, den Niederlanden, Australien, Spanien und Belgien eine hohe Anzahl von Zugriffen auf die Internetforen festzustellen. Rückmeldungen aus den betroffenen Staaten belegen einen erfolgreichen Ermittlungsverlauf, so das LKA. In Spanien seien über 60 Tatverdächtige festgenommen worden, in Australien 70 und in Neuseeland seien 28 Tatverdächtige identifiziert.

"Allein im Bundesgebiet konnten durch unsere Initiativermittlungen mehrere, teilweise über Jahre andauernde Kindesmissbrauchshandlungen beendet und Produzenten von Kinderpornografie ermittelt werden", so LKA-Präsident Klaus Hiller.

Ein 32-Jähriger aus dem Kreis Kamenz/Sachsen habe im Rahmen seiner Vernehmung mehrere sexuelle Missbrauchstaten an Kindern und Jugendlichen gestanden. Bei dem bisher polizeilich nicht in Erscheinung getretenen Tatverdächtigen wurden 39.000 Bilddateien mit kinderpornografischen Abbildungen und eine Vielzahl von CDs und DVD mit selbst aufgenommenen Kinderpornos sichergestellt. Auf Grund der schweren Straftatbestände sitzt er in Untersuchungshaft.

Auch ein 35-jähriger Mann, der berufsbedingt Kinder mit posttraumatischen Belastungsstörungen nach sexuellem Missbrauch betreute, sei unter den Verdächtigen. Bei ihm konnten Bilder mit gequälten Säuglingen sichergestellt werden. Ein 32-jähriger Hausmeister hatte sich in seinem Keller einen "Fesselungsraum" eingerichtet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand
  2. bei Caseking kaufen
  3. 1.099€

punkt 23. Aug 2007

Du meinst eher Zucht und Ordnung (das passt auch besser zur fundamentalistischen...

CE 22. Aug 2007

Besser aussehen ist etwas zu weit gefasst, oder? Kinder sind nicht attraktiv.

punkt 21. Aug 2007

Das übrrascht doch nur die wenigsten, oder? Da sind wir dann wieder bei den psychischen...

Ruhig ganz ruhig 21. Aug 2007

Nur 5000?! bei der letzten Aktion wurde immerhin gegen 40.000.000 Konteninhaber in...

p-faktor 21. Aug 2007

Pädokriminelle? Pädo-Terroristen (kT)


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /