Abo
  • Services:
Anzeige

Sourcefire kauft ClamAV

Snort-Anbieter erweitert sein Portfolio

Sourcefire, die Firma hinter dem Intrusion Detection System Snort, hat das ClamAV-Projekt gekauft, das einen freien Virenscanner entwickelt. Dessen Kernentwickler arbeiten nun für Sourcefire und haben gleichzeitig die Rechte an der Software veräußert. ClamAV soll weiter unter der GPL stehen.

Sourcefire hat die fünf Kernentwickler des Projektes ClamAV eingestellt und zugleich die Rechte an der Software, alle Marken und die Projekt-Domain erworben. ClamAV soll nun neben Snort in das Angebot von Sourcefire integriert werden. Das Open-Source-Projekt ClamAV veröffentlichte eine FAQ, in der beteuert wird, dass der Virenscanner auch in Zukunft unter der GPL stehen soll. Für Endnutzer sollen sich keine Änderungen ergeben, vielmehr versprechen die Entwickler, nun mehr Zeit in das Projekt stecken zu können.

Anzeige

Bei Code, an dem andere Entwickler die Rechte halten, ändert sich das Copyright nicht. Details zu der Übernahme wurden nicht bekannt gegeben, für Sourcefire soll sich im dritten Quartal 2007 eine Belastung von 0,09 bis 0,12 US-Dollar pro Aktie ergeben.


eye home zur Startseite
Acronymous 19. Aug 2007

AV stand schon seit jeh her für "Audio Video". Nun müssen die Antivirensoftware...

Linguist 17. Aug 2007

Wollte auch mal einen Ende-Thread



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Köln
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  1. Re: Dass man sich wirklich mal auf Google oder FB...

    sofries | 18:53

  2. Re: Welcher Netzbetreiber ist das denn, der da...

    strauch | 18:48

  3. Re: Regelt das der Markt?

    m8Flo | 18:48

  4. Re: Krass

    strauch | 18:48

  5. Re: 6 Minuten über Russland 525.594 Minuten über...

    amagol | 18:39


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel