Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft öffnet Windows Live ID

Single-Sign-On-Dienst von Microsoft in eigene Applikationen einbetten

Microsoft öffnet seinen Identitäts- und Authentifizierungsdienst Windows Live ID alias Passport für Dritte, die diesen so in eigene Client- und Webapplikationen integrieren können. Microsoft selbst nutzt Windows Live ID als Single-Sign-On-Dienst für Xbox Live, Live.com und MSDN und zählt insgesamt 380 Millionen Nutzer, die einen entsprechenden Account besitzen.

Dazu bietet Microsoft nun zwei Software-Development-Kits (SDKs) an, mit denen Entwickler den Dienst in ihre eigenen Applikationen integrieren können. Das "Windows Live ID Web Authentication 1.0 SDK" ist dabei für Webapplikationen ausgelegt und bringt kleine Beispielapplikationen in ASP.Net, Java, Perl, PHP, Python, und Ruby mit, das "Windows Live ID Client 1.0 SDK liegt in einer überarbeiteten Alpha-Version vor und bringt Funktionen mit, um Windows Live ID in Client-Applikationen zu integrieren.

Anzeige

Bei der Web-Authentifizierung schickt die jeweilige Applikation die Nutzer über einen Link zur Login-Seite von "Windows Live ID", der die authentifizierten Nutzer dann mit einem eindeutigen, seitenspezifischen "Identifier" für jeden Windows-Live-ID-Nutzer zurück zur Applikations-Website schickt. An diesen "Identifier" können dann die zum jeweiligen Nutzer zuzuordnenden Daten gebunden werden. Der Login-Mechanismus und die Account-Verwaltung liegt in diesem Fall bei Microsoft.

Wie auch bei anderen Single-Sign-On-Systemen können Nutzer auch hier zwischen Applikationen wechseln, ohne sich neu einzuloggen. Auf die bei Microsoft hinterlegten Profildaten haben die Applikationen von Dritten aber keinen Zugriff.

Nähere Informationen zu Windows Live ID gibt es im Windows Live ID Blog.


eye home zur Startseite
BillGates 28. Sep 2007

Ich hab' den Link wieder gefunden: http://channel9.msdn.com/ShowPost.aspx?PostID=334774...

Kunde 20. Aug 2007

Wenn die Nutzung eines Programmes etwas kosten soll, braucht man eine Userverwaltung...

Korrumpel 18. Aug 2007

und Skype!

mp (Golem.de) 17. Aug 2007

Ist nun auch endlich korrigiert. Vielen Dank für den Hinweis.

Alternativ... 17. Aug 2007

Bei OpenID geht genau das, der Nutzer kann beim erstmaligen Einloggen für eine bestimmte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über unternehmensberatung monika gräter, Augsburg
  2. Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co KG, Köln
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Reed Exhibitions Deutschland GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. für 4,99€ statt 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  2. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  3. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  4. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  5. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  6. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  7. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden

  8. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  9. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  10. Arbeitsrecht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischer Memos entlassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: XBox One X ist ein Totalflop :-)

    Dwalinn | 15:18

  2. Re: Electoral Collage

    Mingfu | 15:16

  3. Re: Sinnvolles Feature

    arthurdont | 15:16

  4. Das ist kein "Verlust von Ladeleistung"...

    arthurdont | 15:14

  5. Re: Warum Star Trek Discovery nicht so gut ankommt...

    gadthrawn | 15:14


  1. 15:20

  2. 15:08

  3. 12:20

  4. 12:01

  5. 11:52

  6. 11:49

  7. 11:39

  8. 10:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel