Abo
  • Services:

Microsoft öffnet Windows Live ID

Single-Sign-On-Dienst von Microsoft in eigene Applikationen einbetten

Microsoft öffnet seinen Identitäts- und Authentifizierungsdienst Windows Live ID alias Passport für Dritte, die diesen so in eigene Client- und Webapplikationen integrieren können. Microsoft selbst nutzt Windows Live ID als Single-Sign-On-Dienst für Xbox Live, Live.com und MSDN und zählt insgesamt 380 Millionen Nutzer, die einen entsprechenden Account besitzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu bietet Microsoft nun zwei Software-Development-Kits (SDKs) an, mit denen Entwickler den Dienst in ihre eigenen Applikationen integrieren können. Das "Windows Live ID Web Authentication 1.0 SDK" ist dabei für Webapplikationen ausgelegt und bringt kleine Beispielapplikationen in ASP.Net, Java, Perl, PHP, Python, und Ruby mit, das "Windows Live ID Client 1.0 SDK liegt in einer überarbeiteten Alpha-Version vor und bringt Funktionen mit, um Windows Live ID in Client-Applikationen zu integrieren.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland

Bei der Web-Authentifizierung schickt die jeweilige Applikation die Nutzer über einen Link zur Login-Seite von "Windows Live ID", der die authentifizierten Nutzer dann mit einem eindeutigen, seitenspezifischen "Identifier" für jeden Windows-Live-ID-Nutzer zurück zur Applikations-Website schickt. An diesen "Identifier" können dann die zum jeweiligen Nutzer zuzuordnenden Daten gebunden werden. Der Login-Mechanismus und die Account-Verwaltung liegt in diesem Fall bei Microsoft.

Wie auch bei anderen Single-Sign-On-Systemen können Nutzer auch hier zwischen Applikationen wechseln, ohne sich neu einzuloggen. Auf die bei Microsoft hinterlegten Profildaten haben die Applikationen von Dritten aber keinen Zugriff.

Nähere Informationen zu Windows Live ID gibt es im Windows Live ID Blog.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 1.099€

BillGates 28. Sep 2007

Ich hab' den Link wieder gefunden: http://channel9.msdn.com/ShowPost.aspx?PostID=334774...

Kunde 20. Aug 2007

Wenn die Nutzung eines Programmes etwas kosten soll, braucht man eine Userverwaltung...

Korrumpel 18. Aug 2007

und Skype!

mp (Golem.de) 17. Aug 2007

Ist nun auch endlich korrigiert. Vielen Dank für den Hinweis.

Alternativ... 17. Aug 2007

Bei OpenID geht genau das, der Nutzer kann beim erstmaligen Einloggen für eine bestimmte...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /