Abo
  • Services:

Samsung bringt gut ausgestattete Mittelklasse-Handys

MP3-Player, UKW-Radio, Megapixel-Kamera und SD-Kartenslot an Bord

Samsung hat ein Einsteigerhandy und zwei Mittelklasse-Geräte neu im Programm: Während das SGH-C170 mit Basisfunktionen für 90 Euro zu haben sein soll, liegen die beiden mit Megapixel-Kamera, MP3-Player und Radio ausgestatteten Mobiltelefone SGH-E210 und SGH-J600 bei knapp 200,- Euro.

Artikel veröffentlicht am , yg

Samsung SGH-C170
Samsung SGH-C170
Das Samsung SGH-C170 beschränkt sich auf Grundfunktionen wie SMS schreiben, Telefonieren und Organizer und kommt damit denjenigen entgegen, die ein einfaches Handy ohne unübersichtliche Funktionsliste haben möchten. Das Display stellt 65.536 Farben bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln dar, zudem hat Samsung ein UKW-Radio und die Diebstahlsicherung uTrack integriert. Sobald das Handy mit einer fremden SIM-Karte benutzt wird, erhält der Eigentümer eine SMS-Nachricht mit der IMEI-Nummer des Gerätes und der Rufnummer der neu eingesetzten SIM-Karte.

Stellenmarkt
  1. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Unterensingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Das 105 x 42 x 8,9 mm große und 67 Gramm leichte Handy soll eine eher bescheidene Gesprächszeit von 2,25 Stunden liefern, im Stand-by soll es gut 9 Tage durchhalten.

Samsung SGH-E210
Samsung SGH-E210
Das Klapphandy SGH-E210 und der Schieber SGH-J600 mit Touchpad kommen mit MP3-Player, UKW-Radio, 1,3-Megapixel-Kamera und Organizer. Der interne Speicher beläuft sich auf 17 MByte, die per Micro-SD-Karte noch erweiterbar sind. Zum Surfen steht ein WAP-2.0-Browser zur Verfügung, der Musikabspieler kann auch per OMA Digital Rights Management geschützte Dateien abspielen.

Das SGH-J600 zeigt auf dem 1,9 Zoll großen TFT-Display ebenfalls bis zu 65.536 Farben bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln, das SGH-E210 mit seinem 2-Zoll-Bildschirmchen schafft sogar bis zu 262.144 Farben.

Das SGH-J600 misst 98 x 45 x 15 mm und wiegt 99 Gramm, der Akku soll knapp 4 Stunden Telefongeplauder und 12,5 Tage im Ruhe-Modus bewältigen, das SGH-E210 ist mit 91 x 45 x 18 mm und 89 Gramm ein wenig kleiner und leichter und hält laut Samsung 3,5 Stunden Gespräch und 9 Tage im Stand-by durch.

Während das SGH-C170 nur als Dualband-Handy auf GSM 900 und 1.800 MHz funkt, senden das SGH-E210 und das SGH-J600 auch auf GSM 1.900 MHz. Das SGH-C170 soll 89,- Euro kosten, das SGH-E210 liegt bei 189,- Euro und das SGH-J600 soll für 199,- Euro ohne Vertrag ab sofort zu haben sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 1,29€
  3. 59,99€
  4. 14,99€

Mein Name: 20. Aug 2007

6, setzen! 1. Symbian <> Nokia 2. ich möchte wissen, welche Geräte diese Funktion...

heinziplus 19. Aug 2007

Vielleicht suchst du eher eine neue Kamera als ein neues Handy. Handykameras sind mit...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /