HD-DVD + DVD = zu teure Hybrid-Scheiben

Warner steigt auf reine HD-DVDs um

Laut eines Berichts des High-Def Digest hört nun nach Universal auch Warner Home Video auf, seine Filme auf HD-DVD-/DVD-Hybrid-Scheiben anzubieten. Das betreffe auch bereits darauf veröffentlichte Filme, die im Herbst 2007 nur noch als reine HD-DVD-Scheibe daherkommen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt betrifft das laut dem Bericht elf Filme, die neu als HD-DVD-Scheiben ohne zusätzliche DVD-Speicherschicht aufgelegt werden. Ab 2. Oktober 2007 werden die bisherigen HD-DVD/DVD-Hybriden von Warner nicht mehr weiter produziert.

Stellenmarkt
  1. Software Ingenieur*in (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Eigentlich sollten die HD-DVD-/DVD-Hybrid-Medien dem Kunden beim Umstieg auf das hochauflösende Format helfen, da die Filme nicht nur im alten DVD-Player, sondern auch im neuen HD-DVDP-Player laufen. Allerdings waren die aufwendigeren Scheiben recht teuer, was sie eher unattraktiv machte.

Mit dem Verzicht auf die zusätzliche DVD-Schicht will Warner auch die Preise seiner HD-DVD-Filme von 39,98 US-Dollar auf 34,95 respektive 28,99 US-Dollar senken.

In der ersteren Preisgruppe für 34,95 US-Dollar finden sich "The Ant Bully" (Lucas der Ameisenschreck), "The Fountain", "Happy Feet", "Lady in the Water" (Das Mädchen aus dem Wasser), "The Lake House" (Das Haus am See), "Letters from Iwo Jima", "Rumor Has It..." (Wo die Liebe hinfällt; die erste HD-DVD/DVD-Kombination), "The Departed" (Departed - Unter Feinden) und "Superman Returns". Ein Preis von 28,99 US-Dollar gilt nur für die Katalogtitel "Good Night, and Good Luck" und "Kiss Kiss, Bang Bang".

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    4.–5. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch Universal hat seine HD-DVD/DVD-Hybriden "Unleashed" (Unleashed Entfesselt) und "Army of Darkness" (Armee der Finsternis) bereits durch normale HD-DVD-Versionen ersetzt. Während bei Universal dabei die alten DVD-Extras wegfielen, ist das bei Warner laut High-Def Digest nicht der Fall. Alle für den 2. Oktober angekündigten HD-DVD-Neuauflagen sollen auch die niedriger aufgelösten DVD-Extras enthalten.

Der Verzicht sowohl bei Universal als auch bei Warner dürfte auf das Ende der HD-DVD/DVD-Hybriden hinweisen. Das könnte auch Auswirkungen auf Warners Pläne bezüglich der bereits verschobenen "Total HD" haben, die Blu-ray Disc und HD-DVD auf einer Scheibe vereint - und damit recht teuer sein dürfte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fritz1 04. Sep 2007

Warner und Universal releasen weiterhin Hyprid Scheiben. Nur werden die releases nach...

Jaja4711 20. Aug 2007

Achtung Trolle unterwegs: nicht einmal in "Echt" gesehen, aber zu alles und jedem eine...

Khaanara 17. Aug 2007

Im Moment kosten hierzulande HD-DVDs um die 25 €, zumindest habe ich bis jetzt noch nie...

Freitagsfreude 17. Aug 2007

Golem du hast flasch gerechnet! Setzen 6!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /