Abo
  • Services:

Britisches Presseamt will Blogs beobachten

Blogs als Teil der täglichen Presseschau für Politiker

Das britische Central Office of Information (COI) will gezielt Blogs beobachten und auf politische Meinungsäußerungen hin auswerten. Das berichtete die Financial Times. Die "Blogschau" soll die tägliche Presseschau ergänzen und den Politikern Reaktionen der Öffentlichkeit auf ihr Handeln vermitteln. Der Dienst könnte Ende des Jahres starten.

Artikel veröffentlicht am ,

Zuständig für die vorerst experimentelle "Blogschau" ist die Media Monitoring Unit (MMU) des COI. Das COI ist das britische Pendant zum deutschen Bundespresseamt und für die Kommunikation zwischen Öffentlichkeit und Regierung verantwortlich. Als Teil der täglichen Arbeit werden dort seit jeher Fernseh- und Presseberichte ausgewertet. Mit ihrer zunehmenden Bedeutung für die politische Diskussion sind jetzt auch Blogs in den Fokus gerückt.

Die Politiker befürchten laut Financial Times, dass ihnen ohne "Blogschau" wichtige Themen entgehen könnten. Dazu Clarence Mitchell, Direktor der MMU: "Da finden online eine Menge Debatten statt, die es vorher einfach nicht gab und die Ministerien haben das Gefühl, sie müssen sich da engagieren." Er wies zugleich darauf hin, dass sich die MMU nicht selbst in die Debatten einmischen wolle. Möglicherweise werden sich aber die Ministerien selbst an den Online-Diskussionen beteiligen. Damit die MMU ihre Pläne bis Jahresende in die Praxis umsetzen kann, müssten sich die Ministerien allerdings noch über die Finanzierung verständigen. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

oh man oh man 11. Sep 2007

du bist doch nur ein DAU ..naja oder gamer ;)

oh man 11. Sep 2007

ganz genau ..ich bin seit nun mehr 15 jahren im IT Security business und was ich hier...

Korrumpel 17. Aug 2007

Typisch Vorurteil! Politische Themen gibt es fast unendlich viele, da sie die Themen des...

Moep 16. Aug 2007

...wieder einen Weg mehr, über den man den Herren Politfreaks mitteilen kann, dass sie in...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /