Abo
  • Services:
Anzeige

Asus-Spielenotebook mit Desktop-CPU und GeForce 8600M GT

Spiele-, Heimkino- und Multimedia-taugliches Desktop Replacement

Ursprünglich wollte Asus das C90S als vom Kunden nach eigenem Gutdünken bestückbares Barebone-Notebook ausliefern. Mittlerweile hat sich der Hersteller jedoch umentschieden und liefert den mit 15,4-Zoll-Display aufwartenden Desktop-Ersatz voll bestückt aus - und will damit vor allem Spielefans und Grafiker ansprechen.

Asus C90S
Asus C90S
Gegenüber Golem.de erklärte Asus-Sprecher Holger Schmidt, dass die Kunden die MXM-Grafikmodule nicht so einfach hätten erwerben können. Deswegen wurde aus dem Barebone nun doch ein fertig bestücktes Gerät. Die Daten können sich aber trotzdem sehen lassen, wenn auch bedacht werden muss, dass das mit Dual-Core-Desktop-CPU bestückte Gerät als Desktop-Ersatz auf hohe Leistung für wenig Geld ausgelegt ist - und im Akkubetrieb sowie beim Gewicht Notebooks unterlegen ist, die auf hohe Mobilität getrimmt sind.

Anzeige

Im 15,4-Zoll-Breitbildschirm des C90S steckt ein "Color Shine Glare Type LCD Panel" mit 1.680 x 1.050 Bildpunkten (WSXGA+). Für ansprechende Rechenleistung soll Intels Core 2 Duo Prozessor E6600 mit 2,40 GHz, 1.066 MHz FSB und 4 MByte L2-Cache sorgen, dem 2 GByte DDR2-667-SDRAM (2 x 1.024 MByte) als Hauptspeicher zur Verfügung stehen.

Asus C90S
Asus C90S
Für spieletaugliche Grafikleistung sorgt Nvidias Notebook-Grafikchip GeForce 8600M GT mit eigenen 512 MByte DDR2-Grafikspeicher. Damit können auch Spiele mit DirectX-10-Grafikeffekten dargestellt werden, die weiterhin auf Windows Vista beschränkt sind. Als Betriebssystem ist Windows Vista Home Premium (OEM) auf dem C90S vorinstalliert.

Zur weiteres Ausstattung des C90S zählen eine 160-GByte-SATA-Festplatte (5.400 rpm), ein Double-Layer-DVD-Laufwerk, ein Speicherkartenleser ("8-in-1"), eine 2-Megapixel-Webcam im oberen LCD-Rand, Ethernet-Schnittstelle, WLAN nach 802.11n (802.11a/b/g/n), Bluetooth 2.0, je ein HDMI-, VGA- und TV-Ausgang, e-Sata, Firewire 400 (IEEE 1394) und 3x USB 2.0. Mit dabei ist auch ein Trusted Platform Modul (TPM) nebst Fingerabdrucksensor.

Asus C90S
Asus C90S
Im Akkubetrieb soll das C90S laut Hersteller "bis zu 2,5 Stunden" durchhalten. Das Notebook bringt ein Gewicht von 3,1 kg auf die Waage, so dass es bei längerem Umherschleppen durchaus zur Belastung werden kann. Die Gehäuse-Abmaße gibt Asus mit 367 x 268 x 36 mm an. Eine einfache Notebook-Tasche und eine Maus werden mitgeliefert.

Laut Asus ist das C90S nun für einen empfohlenen Verkaufspreis von 1.599,- Euro lieferbar. Einige Händler listen das Gerät schon für deutlich unter 1.400,- Euro, können es aber erst in einigen Tagen liefern. Die Garantie inklusive "Pick-Up & Return Service" beträgt zwei Jahre und kann kostenpflichtig auf drei Jahre verlängert werden.


eye home zur Startseite
UnixLInux 17. Aug 2007

Na ich sitze vor einem MacBook Pro 2.33 und ATI1600 mit 256MB und der Lüfter deht schon...

schlaumeier 16. Aug 2007

haha, das ist echt genial, ich warte ab jetzt so lange bis keine besseren notebooks mehr...

paracetamol 16. Aug 2007

Meinte natürlich die Pro Serie von Samsung :)

Glitzer Glitzer 16. Aug 2007

Sollte wohl "rein" heißen. Vermutlich wurde der Tippfehler von einer Reflektion verdeckt...

The Howler 16. Aug 2007

Sorry, ich kann es nicht lassen... Habs versucht, aber es geht nicht.. In Amerika gibt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash direct GmbH, München
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. IT2media GmbH & Co.KG, Nürnberg
  4. Kermi GmbH, Plattling


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139€
  2. (diverse Modelle von MSI, ASUS, ASRock und Gigabyte lagernd)
  3. 149,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. BTS-Hotel = RRU?

    einglaskakao | 20:47

  2. Re: Ich habe 12 Minuten..

    HerrMannelig | 20:46

  3. Re: Kosten ...

    Behemoth89 | 20:45

  4. OMG war das lahm

    booyakasha | 20:44

  5. Re: Macht da bitte nicht mit

    blaub4r | 20:42


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel