Abo
  • Services:
Anzeige

IT-Freiberufler: Nachfrage und Stundensätze steigen

Vor allem erfahrene Software-Entwickler und Programmierer gefragt

Die IT-Personalagentur Gulp verzeichnete im ersten Halbjahr 2007 eine deutliche Zunahme der Projektanfragen an IT-Freiberufler. Im Juli 2007 lag der Wert doppelt so hoch wie im Jahresmittel 2006. Auch die Stundensätze stiegen.

Im Juli 2007 lag die Zahl der Projektanfragen an IT-Freiberufler bei Gulp bei 14.263 und damit doppelt so hoch wie im Monatsmittel 2006. Insgesamt zählte GULP von Januar bis Juli dieses Jahres 69.209 Projektkontakte an IT-Selbstständige. Das ist ein Plus von 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Anzeige

Der Anfang 2004 begonnene Aufwärtstrend im Projektmarkt geht damit weiter und erreicht "ganz neue Ausmaße", so Gulp. Bereits jetzt sei es in bestimmten Bereichen schwierig, externe IT-Spezialisten mit den benötigten Qualifikationen zu finden, die für IT-Projekte noch verfügbar sind.

Die meisten Projektanfragen (49 Prozent) richteten sich an externe Software-Entwickler und Programmierer; bei ca. einem Viertel (23 Prozent) waren Berater gesucht. Im Vergleich zum Vorjahr ist speziell die Nachfrage nach Beratern gestiegen, aber auch der Bedarf an Administratoren hat leicht zugenommen. Bei den gesuchten Fähigkeiten dominierte SAP: In nahezu jedem vierten Angebot (24 Prozent) wurde nach externem SAP-Know-how gesucht. Besonders gefragt waren SAP-Spezialisten mit Kenntnissen in APO-Systemen, den Modulen BW, FI, CO, MM und PP sowie der Programmiersprache ABAP. Weitere von den Unternehmen begehrte Qualifikationen waren Java, SQL oder Oracle.

Den größten Bedarf an externen IT-Spezialisten gab es dabei im bayerischen Raum sowie Frankfurt am Main: Jede fünfte Projektanfrage ging in diese Regionen, womit beide Gebiete ihre Position als Ballungszentren des IT-Projektmarktes erneut bestätigen.

Der Großteil (83 Prozent) der angefragten IT-Spezialisten ist dabei seit mehr als 10 Jahren in der IT-Branche tätig, jeder Dritte sogar bereits über 20 Jahre im Geschäft. Im Schnitt verlangten die kontaktierten Experten für ihre Dienste 71 Euro pro Stunde.


eye home zur Startseite
Siga 17. Aug 2007

In Foren versuchen einige, anderen Böses anzuhängen/anzudichten was nicht gemeint und...

Anonymous 17. Aug 2007

sobald einer von denen nmap oder aehnliches auspackt landet der gleich in der haseluenner...

Kunde 16. Aug 2007

tja, früher war sowas mal fest angestellt...heute "selbstständig"



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Großraum Aachen
  2. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  3. üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, Hannover
  4. VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (-78%) 4,44€

Folgen Sie uns
       


  1. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  2. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  3. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  4. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  5. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  6. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  7. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  8. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  9. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne

  10. Mirai-Botnetz

    Drei US-Studenten bekennen sich schuldig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Ich lach mich kaputt

    Dwalinn | 15:59

  2. Richtlinien nötig

    Sharra | 15:59

  3. Spoiler Protection - Browser Addons

    lixxbox | 15:59

  4. Re: Kriminelle Vereinigung en

    Sector7 | 15:58

  5. Re: Alle Jahre wieder

    PaBa | 15:57


  1. 15:30

  2. 15:19

  3. 14:50

  4. 14:44

  5. 14:43

  6. 14:05

  7. 12:55

  8. 12:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel