Abo
  • Services:
Anzeige

Scanner mit LED-Beleuchtung für bessere Bilder & die Umwelt

Epson Perfection V500 Photo mit 6.400 dpi Maximalauflösung

Epson hat mit dem "Perfection V500 Photo" einen Scanner vorgestellt, der zur Beleuchtung der Scanzeile LEDs verwendet. Der Scanner arbeitet mit einer optischen Auflösung von 6.400 dpi und kann auch mit einem Einzelblatt-Einzug aufgerüstet werden.

Epson Perfection V500 Photo
Epson Perfection V500 Photo
Bei der Bildzeile dieses Scanners handelt es sich offensichtlich nicht um einen "Contact Image Sensor" (CIS), den man aus vielen preiswerten und dünnen Scannern kennt und der mit CMOS- Technik arbeitet, sondern um einen CCD-Scanner. In den technischen Daten findet sich zumindest die Information, dass es sich dabei um eine solche Konstruktion handelt.

Anzeige

Die LEDs im Epson Perfection V500 Photo sollen es erlauben, sofort nach dem Einschalten losscannen zu können, da nicht erst auf eine Lampe gewartet werden muss. Außerdem soll der Scanner dadurch etwas stromsparender sein. Das Gerät arbeitet mit der Kratzer- und Staubentfernungstechnik "Digital ICE" und bietet integrierte ICC-Farbprofile für farbrichtiges Scannen. Die optische Dichte wird mit 3,4 Dmax angegeben.

Das Gerät scannt Vorlagen bis A4, 35-mm-Filmstreifen bis zu 6 Bildern, 4 mal 35-mm-Dias oder ein Bild im 6x12-cm-Mittelformat. Der V500 Photo wird per USB an den Rechner angeschlossen. Einige Tasten an der Scanner-Front erlauben den Start beliebiger Programme, um die eingescannten Bilder beispielsweise per Fax oder E-Mail zu verschicken. Optional ist ein Einzelblatteinzug erhältlich.

Einige Messwerte der Scangeschwindigkeit bei Durchsichtvorlagen lieferte Epson mit. Beim Scan eines Kleinbild-Positivs vergehen bei 2.400 dpi 51 Sekunden, bei 4.800 dpi 87 Sekunden und bei einem Negativ mit 2.400 dpi muss man 58 Sekunden veranschlagen. Noch länger dauert es bei 4.800 dpi - nämlich 103 Sekunden.

Im Lieferumfang befinden sich Adobe PhotoShop Elements 4 für Windows bzw. 3 für Mac sowie das Texterkennungsprogramm Abbyy FineReader Sprint 6 Plus.

Der Epson Perfection V500 Photo misst 272 x 475 x 113 mm bei einem Gewicht von 4 kg und soll ab September 2007 für rund 280,- Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Foley 17. Aug 2007

Das Gerät ist mit deinem Billig-LED-Scanner nicht zu vergleichen. Wie oft scannst du...

Niemand 17. Aug 2007

Och, mir reicht auch ein Anschalter, denn in der Regel kann man damit das Gerät auch...

guert 17. Aug 2007

... kann man, wir sind doch technisch fit, leicht selbst als Schnurzwischenschalter...

pti'Luc 16. Aug 2007

Steht doch drin: "Die LEDs im Epson Perfection V500 Photo sollen es erlauben, sofort...

deck 16. Aug 2007

Erfahrungen? Wichtig wäre mir Farbtreue, Geschwindigkeit und vielleicht die Möglichkeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Stuttgart
  2. CompuGroup, Koblenz, Bochum
  3. über Hays AG, Dessau
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-80%) 2,99€
  3. (-78%) 4,44€

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

Minecraft Education Edition: Wenn Schüler richtig ranklotzen
Minecraft Education Edition
Wenn Schüler richtig ranklotzen

  1. Re: Macht Trenching nicht nachfolgende Arbeiten...

    DerDy | 00:02

  2. Re: Stimmt das?

    KraftKlotz | 00:01

  3. Re: Das Problem sind Kontrolleure allgemein

    Der Held vom... | 11.12. 23:50

  4. iPhone 4/4s mit IOS 5 schalten nie ganz ab!

    Jan Paul | 11.12. 23:49

  5. Re: ich finde immer noch das londoner System am...

    Analysator | 11.12. 23:46


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel