Abo
  • Services:
Anzeige

Der Zorn des Kane: Command & Conquer 3 wird erweitert

Auch ein weiterer Patch wurde angekündigt

Im Rahmen der ersten Folge von Electronic Arts' Videonachrichten "Command and Conquer TV: BattleCast Primetime" informierte der Publisher die Fans über eine offizielle Erweiterung zum Stategiespiel "Command & Conquer 3: Tiberium Wars". Die Erweiterung soll sowohl für Windows-PCs als auch für Xbox 360 erscheinen.

Die erste C&C3-Erweiterung soll unter dem Namen "Command & Conquer 3: Kane's Wrath" Anfang 2008 für die beiden Systeme erscheinen. Das Interessanteste dürfte für Fans wohl sein, dass jede der verfeindeten Fraktionen noch je zwei Unterfraktionen erhalten. Jede davon soll mit neuen Einheiten, Fähigkeiten und Gebäudetypen aufwarten, so dass es genügend Unterschiede zwischen den Unterfraktionen geben soll.

Anzeige

Beim Mehrspielerteil wird Kane's Wrath über 24 neue Maps und einen weiteren Welteroberungsmodus (Global Domination) geben, der im Video vom C&C3-Entwickler Jim Vessella als "Risiko auf Steroiden" beschrieben wird. Bei der Xbox 360 soll die Erweiterung zudem Veränderungen am Interface mit sich bringen.

Für das eigentliche Spiel hat EA bereits den Patch 1.07 angekündigt. Er soll noch im August 2007 erscheinen, weitere Fehler beseitigen, Maßnahmen gegen unehrlicher Spieler ("Cheater") beinhalten und vor allem die Spielbalance ins Lot bringen und Modding-Tools mitbringen. Damit können C&C3-Fans dann endlich eigene Ideen verwirklichen, wenn sie auch nicht alles, aber laut EA doch viel vom Spiel verändern dürfen.

Die erste Folge von BattleCast Primetime findet sich auf der offiziellen Command-&-Conquer-Website.


eye home zur Startseite
Susinette 08. Mär 2008

Also was ich so gehört habe, soll das Add-on einige Verbesserungen bringen. Jetzt wurde...

JuMperStyLe 30. Okt 2007

Da hast du 100% recht. Seit Westwood nicht mehr dabei ist, kann man C&C leider echt...

Konsumkind 20. Aug 2007

Du zählst Generals als "echtes" C&C-Spiel - Pfui! Ketzer! ;-)

planloser 18. Aug 2007

pebkac

DN 16. Aug 2007

*denkt an die ganzen Sammler* Gespräch im Führerhaus: A:"Hey, wir grad Anweisung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franke, Heilbronn, Heidelberg, Freiburg, Karlsruhe
  3. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  2. für 8,88€ kaufen + 25% Rabatt auf Teil 2 sichern!
  3. (-67%) 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  2. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  3. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  4. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  5. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  6. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  7. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  8. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  9. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  10. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Sie wird elektrisch angetrieben, fährt also...

    Alkhor | 14:37

  2. Re: Geil...

    ckerazor | 14:35

  3. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    der_wahre_hannes | 14:34

  4. Re: Also technisch gesehen...

    Dummer Mensch | 14:34

  5. Re: Kann etwas Enterprise sein wenn es OpenSource...

    My1 | 14:32


  1. 14:54

  2. 13:48

  3. 13:15

  4. 12:55

  5. 12:37

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 11:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel