Wettervorhersage für den Linux-Kernel

Jonathan Corbet gibt Prognosen für die weitere Entwicklung ab

Die Linux Foundation hat eine "Wettervorhersage" für den Linux-Kernel in ihre Webseiten integriert. Hier beobachtet Jonathan Corbet derzeit laufende Entwicklungen und bewertet ihre Chance, in den Linux-Kernel zu gelangen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der als "Chefmetereologe" ausgewählte Jonathan Corbet ist nicht nur Linux-Entwickler, sondern auch Chefredakteur von LWN.net (früher Linux Weekly News), einer Online-Publikation, die regelmäßig Berichte zur Kernel-Entwicklung veröffentlicht. Die Wettervorhersage für den Linux-Kernel auf den Seiten der Linux Foundation soll laufende Entwicklungen verfolgen und einen Überblick darüber geben, wann welche Techniken in den Kernel gelangen könnten.

Stellenmarkt
  1. Senior Storage Engineer (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Zuffenhausen, Wolfsburg
  2. Software-Ingenieure / -Architekten (m/w/d) Java/C++
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
Detailsuche

Die Vorhersagen für den anstehenden Kernel 2.6.23 verwundern dabei freilich nicht, da die hier aufgelisteten Funktionen wie Xen, Lguest und der neue Scheduler bereits aufgenommen wurden. Mit dem Linux-Kernel 2.6.24 rechnet Corbet Anfang 2008 und geht davon aus, dass dieser Group-Scheduling für den CFS-Scheduler enthalten wird und dynamische Ticks auf der x86-64-Architektur beherrscht.

Wann der Ext3-Nachfolger Ext4 fertig sein wird, mag Corbet noch nicht schätzen, sagt aber voraus, dass es nicht mehr 2007 passieren wird. Dem ewig auf Aufnahme in den Kernel drängenden Reiser4 rechnet er kaum noch eine Chance aus.

Bei der Voraussage handelt es sich um eine geschützte Wikiseite, die Linux Foundation hat jedoch zusätzlich eine Dikussionsseite eingerichtet. Mit dem "Weather Forecast" soll es einfacher werden, die Linux-Entwicklung zu verfolgen, da eine klassische Roadmap für dieses Projekt nicht existiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Beats, E-Rezept, Vivobooks: Noch mehr neue Kopfhörer von Apple geplant
    Beats, E-Rezept, Vivobooks
    Noch mehr neue Kopfhörer von Apple geplant

    Sonst noch was? Was am 19. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

  3. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /