Abo
  • Services:
Anzeige

Postal 3 - Bissige Waffen, fiese Nonnen und schwarzer Humor

Neue Screenshots und Infos zum Spiel von den Entwicklern

Mit seinen gewaltintensiven, aber zynisch witzigen Postal-Spielen hat das Spielestudio "Running With Scissors" immer wieder für Aufsehen gesorgt - in Deutschland wurden die ersten beiden Spiele indiziert. Nun gibt es Neues vom "dunklen, komödiantischen" und noch in Entwicklung befindlichen Postal 3.

Postal 3
Postal 3
Wie bereits bekannt, dreht sich auch Postal 3 um den "Postal Guy", der diesmal auf dem Windows-PC und der Xbox 360 mit allerlei gewaltbereiten Zeitgenossen konfrontiert wird. Bereits in Postal 2 gab es die Möglichkeit, weite Teile des Spiels ohne Gewalt zu lösen, allerdings musste dann auch viel ertragen werden. Mit Postal 3 soll der Spieler die Möglichkeit erhalten, die Aufgaben entweder gesetzestreu und gut, als Bösewicht oder als komplett wahnsinniger Gewalttäter zu meistern.

Anzeige

Im kommenden Postal-Spiel verschlägt es den Protagonisten in eine Stadt mit dem bedeutungsvollen Namen Katharsis. In der Psychologie steht dieser Name für die Hypothese, dass das Ausleben von inneren Konflikten und verdrängten Emotionen zu einer verringerten Aggressionsbereitschaft führt. Bei Postal 3 kann der Spieler in Verkörperung des schlecht behandelten Postal Guy entscheiden, ob er sich abreagieren will oder nicht.

Postal 3
Postal 3
Potenzielle Gegner dafür wird es geben: Zu den vielen unterschiedlichen Bewohnern der Stadt zählen unter anderem Öko-Terroristen, fanatische Nonnen und die Taliban. Wer sich mit ihnen anlegen will, bekommt dazu verschiedene Fahrzeuge und Waffen an die Hand. Darunter sind auch sehr obskure Waffen wie eine motorisierte Sense und ein bissiger Dachs am Henkel, auch wenn selbiger auf den nun veröffentlichten Screenshots eher wie ein Hund aussieht. Auch in Postal 2 gab es schon interessante Waffen bzw. Zubehör wie eine Katze als Schalldämpfer.

Neben einer Hintergrundgeschichte mit vielen Aufgaben wird es auch große Areale geben, die nach Gutdünken des Spielers untersucht werden können. Postal 3 wird laut Beschreibung auch mit einigen ganz neuen Spielelementen aufwarten, die es so noch nicht gegeben habe. Wie bei Postal 2 wird es auch wieder Gastauftritte realer Persönlichkeiten geben, von Playboy-Playmates über Schauspieler bis hin zu Musikern.

Postal 3
Postal 3
Der Spieler steuert den Protagonisten - und wohl auch erstmals seine keifende Frau - aus der Beobachter-Perspektive ("third person view"). Hübsch umgesetzt werden soll das Ganze mit Valves Source-Engine, Physik-Simulation und komplexer künstlicher Intelligenz. Das 2003 erschienene Postal 2 setzte noch auf die Unreal Engine und eine Ich-Perspektive.

"Postal III ist nicht für Politiker, Deine Mutter, Deine kleine Schwester oder den Priester gedacht, der sie missbraucht. Es ist ein Spiel über den freien Willen. Wer Gewalt sät, erntet Gewalt, Du hast die Wahl", heißt es provokant auf der nun gestarteten offiziellen Postal-3-Webseite. Das dürfte Jugendschützer wenig besänftigen und wohl auch bei gegebener Zeit wieder diejenigen Politiker auf den Plan rufen, die angeblichen "Killerspielen" den Untergang des Abendlandes zuschreiben.

Postal 3
Postal 3
Entwickelt wird Postal 3 vom US-amerikanischen Spielestudio Running With Scissors in Zusammenarbeit mit den russischen Studios Akella sowie TM Studios. Fertig werden soll das Spiel für beide angekündigten Plattformen im vierten Quartal 2008 - allerdings deuteten die Entwickler auf der E3 2007 an, dass es auch erst Anfang 2009 so weit sein könnte. Ein Publisher wurde noch nicht genannt, man darf also gespannt sein, wer sich traut, Postal 3 ins Portfolio aufzunehmen.

Die Postal-Spiele haben auch den Filmproduzenten Uwe Boll inspiriert, der unter seiner Regie gedrehte Film soll am 18. Oktober 2007 als Action-Komödie in die Kinos kommen und eine ähnlich abgedrehte Geschichte bieten.


eye home zur Startseite
PostalDude 04. Dez 2008

Wenn da das spiel nicht passt dann verpiss dich von hier! Was spielst du? CS? CS is...

DN 16. Aug 2007

Und dann kommt das obligatorische Katzenfutter+Benzin+Streichholz+Schippe...

Piff 16. Aug 2007

Jep, die einen vor Entsetzen und die anderen vor Freude. Obwohl... ich bin weder in der...

Lightkey 16. Aug 2007

Der Chef von RWS, Vince Desi, sagte sie würden "work something out" für Linux und Mac OS...

mrburns 15. Aug 2007

Das is genau der Grund warum ich postal2 mag, es hatte eigene Ideen wo andere einfach nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants, Großraum Düsseldorf
  3. Tetra GmbH, Melle
  4. TAP.DE Solutions GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)
  2. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)
  3. 599€ + 5,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       

  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. billige Polemik

    Mister.X | 01:27

  2. Re: das NetzDG ist eh unvollständig

    Genie | 01:18

  3. "Gebt uns Spektrum, wir brauchen Spektrum!"

    Mr Miyagi | 01:16

  4. Re: SPD müsse sich erneuern?

    Mingfu | 01:08

  5. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Garrona | 01:08


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel