Abo
  • Services:

Spieletest: Guitar Hero - Rocks The 80s

Neue Songs, aber keine neuen Ideen fürs Party-Spiel

Die Macher von Guitar Hero und dem Nachfolger Guitar Hero 2 konnten sich bisher vor Auszeichnungen und Lob kaum retten - wenig Party- und Musikspiele wussten auch nur ansatzweise derart viel Begeisterung auszulösen, was unter anderem auf den innovativen Gitarrencontroller, aber auch auf so unterhaltsame Features wie den Koop-Modus zurückzuführen war. Jetzt erscheint "Guitar Hero Rocks The 80s" - und erstmals stellt sich Ernüchterung ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Guitar Hero - Rocks the 80s (PS2)
Guitar Hero - Rocks the 80s (PS2)
Hervorstechendes Merkmal der meisten Add-Ons ist bekanntlich oft, dass kaum neue Ideen oder weitere Spielmodi integriert werden; Rocks The 80s ist da leider ein Paradebeispiel: Alles, was hier geboten wird, ist bereits aus Guitar Hero 2 bekannt - sämtliche Optionen und Herausforderungen können somit unserem Test des Hauptprogrammes entnommen werden, weitere Wettbewerbe oder veränderte Aufgaben gibt es nicht. Einzig die Outfits der Gitarristen wurden verändert und dem 80er-Look angepasst; trotz durchaus sehenswertem Design eine eher unspektakuläre Angelegenheit.

Stellenmarkt
  1. VMT GmbH, Bruchsal
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Guitar Hero - Rocks the 80s
Guitar Hero - Rocks the 80s
Wirklich neu ist somit nur die Songauswahl - und selbst die ist kaum ein Grund zur Freude. Einerseits finden sich unter den 30 Stücken kaum echte Hits - viele Nummern dürften selbst guten Musikkennern komplett unbekannt sein. Nur eine Hand voll Namen wie Judas Priest, Dio oder Anthrax lassen aufhorchen; selbst die sind dann aber nur selten mit ihren bekanntesten Hits vertreten, zudem muss man sich recht oft auch noch mit eher schlecht nachgespielten Coverversionen begnügen.

Guitar Hero Rocks The 80s ist für PlayStation 2 bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 50,- Euro.

Fazit:
Guitar Hero 2 ist und bleibt ein herausragendes Spiel. Die 50,- Euro für Guitar Hero Rocks The 80s sollten sich trotzden auch die größten Fans sparen: Keinerlei spielerische Neuerungen gepaart mit einer enttäuschenden und kurzen Tracklist lassen dieses Add-On ebenso lieblos wie überflüssig erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab 235€)
  2. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  3. 93,85€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...

Mösenbouquet 18. Aug 2007

Naja ich glaube Leute wie Eddie Van Halen oder Paul Gilbert brauchen sich auch vor...

Dopefish 16. Aug 2007

Wenn die Vorgänger gut gelaufen sind, einfach regelmäßig für Nachschub mit neuen Liedern...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /