Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Guitar Hero - Rocks The 80s

Neue Songs, aber keine neuen Ideen fürs Party-Spiel

Die Macher von Guitar Hero und dem Nachfolger Guitar Hero 2 konnten sich bisher vor Auszeichnungen und Lob kaum retten - wenig Party- und Musikspiele wussten auch nur ansatzweise derart viel Begeisterung auszulösen, was unter anderem auf den innovativen Gitarrencontroller, aber auch auf so unterhaltsame Features wie den Koop-Modus zurückzuführen war. Jetzt erscheint "Guitar Hero Rocks The 80s" - und erstmals stellt sich Ernüchterung ein.

Guitar Hero - Rocks the 80s (PS2)
Guitar Hero - Rocks the 80s (PS2)
Hervorstechendes Merkmal der meisten Add-Ons ist bekanntlich oft, dass kaum neue Ideen oder weitere Spielmodi integriert werden; Rocks The 80s ist da leider ein Paradebeispiel: Alles, was hier geboten wird, ist bereits aus Guitar Hero 2 bekannt - sämtliche Optionen und Herausforderungen können somit unserem Test des Hauptprogrammes entnommen werden, weitere Wettbewerbe oder veränderte Aufgaben gibt es nicht. Einzig die Outfits der Gitarristen wurden verändert und dem 80er-Look angepasst; trotz durchaus sehenswertem Design eine eher unspektakuläre Angelegenheit.

Anzeige

Guitar Hero - Rocks the 80s
Guitar Hero - Rocks the 80s
Wirklich neu ist somit nur die Songauswahl - und selbst die ist kaum ein Grund zur Freude. Einerseits finden sich unter den 30 Stücken kaum echte Hits - viele Nummern dürften selbst guten Musikkennern komplett unbekannt sein. Nur eine Hand voll Namen wie Judas Priest, Dio oder Anthrax lassen aufhorchen; selbst die sind dann aber nur selten mit ihren bekanntesten Hits vertreten, zudem muss man sich recht oft auch noch mit eher schlecht nachgespielten Coverversionen begnügen.

Guitar Hero Rocks The 80s ist für PlayStation 2 bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 50,- Euro.

Fazit:
Guitar Hero 2 ist und bleibt ein herausragendes Spiel. Die 50,- Euro für Guitar Hero Rocks The 80s sollten sich trotzden auch die größten Fans sparen: Keinerlei spielerische Neuerungen gepaart mit einer enttäuschenden und kurzen Tracklist lassen dieses Add-On ebenso lieblos wie überflüssig erscheinen.


eye home zur Startseite
Mösenbouquet 18. Aug 2007

Naja ich glaube Leute wie Eddie Van Halen oder Paul Gilbert brauchen sich auch vor...

Dopefish 16. Aug 2007

Wenn die Vorgänger gut gelaufen sind, einfach regelmäßig für Nachschub mit neuen Liedern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hommel Hercules Werkzeughandel GmbH & Co. KG, Viernheim
  2. Hexagon Geosystems Services AT GmbH, Dornbirn (Österreich)
  3. L. STROETMANN Lebensmittel GmbH & Co. KG, Münster
  4. Bertrandt Services GmbH, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  2. 99,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  2. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  3. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  4. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  5. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  6. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  7. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden

  8. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  9. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  10. Arbeitsrecht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischer Memos entlassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  2. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  3. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"

Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Electoral Collage

    Mingfu | 15:16

  2. Re: Sinnvolles Feature

    arthurdont | 15:16

  3. Das ist kein "Verlust von Ladeleistung"...

    arthurdont | 15:14

  4. Re: Warum Star Trek Discovery nicht so gut ankommt...

    gadthrawn | 15:14

  5. Re: Lösung: MacOS... macht glücklicher ;-)

    DAGEGEN | 15:12


  1. 15:20

  2. 15:08

  3. 12:20

  4. 12:01

  5. 11:52

  6. 11:49

  7. 11:39

  8. 10:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel