Abo
  • Services:
Anzeige

VMware wird GPL-Verletzung vorgeworfen

ESX-Server soll vom Linux-Kernel abstammen

Der Kernel-Entwickler Christoph Hellwig wirft VMware vor, mit ihrem Produkt ESX die GPL zu verletzen. VMware ESX soll einen Linux-Kernel verwenden und selbst von Linux abgeleiteter Code sein, so dass auch ESX unter der GPL veröffentlicht werden müsste.

Venturecake.com greift Hellwigs Aussagen zum Börsengang von VMware auf. VMware ESX ist als Virtualisierungslösung für große Rechenzentren gedacht und wird direkt auf der Server-Hardware installiert, ohne dass extra ein darunterliegendes Betriebssystem eingerichtet werden muss - ESX selbst ist also praktisch das Betriebssystem.

Anzeige

Dass VMware dabei einen Linux-Kernel einsetzt, ist kein Geheimnis. Nach Angaben des Unternehmens soll aber nur die Service-Konsole, die zum ESX-Server gehört, auf einem Linux-Kernel 2.4 basieren. Venturecake.com schreibt allerdings, dass nicht ein zweiter Kernel läuft, sondern nur ein Linux-Kernel und der ESX-Server dann als Binärmodul geladen wird.

Binärmodule im Linux-Kernel sind eine Grauzone, Linux-Chefentwickler Linus Torvalds akzeptiert sie, andere Entwickler lehnen sie strikt ab. Torvalds ist der Meinung, dass Binärmodule zumindest nicht als vom Kernel abgeleitete Werke ("derived work") anzusehen sind, wenn sie von einem anderen Betriebssystem portiert wurden - dies soll also beispielsweise für die Grafiktreiber von ATI und Nvidia gelten.

Bei ESX würde dieser Punkt aber nicht zutreffen, womit - sofern ESX wirklich nur ein Modul ist - die Software von Linux abgeleitet wäre und daher ebenso wie der Linux-Kernel unter der GNU General Public License (GPL) veröffentlicht werden müsste. Denn Linux verbleibt laut Venturecake.com beim ESX-Betrieb im Speicher und der ESX-Server ist nicht ohne Linux lauffähig.

Christoph Hellwig - der früher bei Caldera und dann bei SGI an der Linux-Portierung von XFS arbeitete - ist eben dieser Meinung. Er selbst habe nicht genügend Rechte an dem von VMware verwendeten Kernel, um die Firma zu verklagen, schrieb Hellwig schon 2006 auf der Open-iSCSI-Mailingliste. Auf der Linux-Kernel-Mailingliste machte Hellwig auch einen VMWare-Mitarbeiter direkt auf die Situation aufmerksam - VMware antwortete aber bisher nicht auf Hellwigs Vorwürfe. Ob diese überhaupt zutreffen, ist bisher auch keinesfalls klar. Letztlich liegt der ESX-Quelltext nicht offen, so dass dieser nicht untersucht werden kann und Hellwig sich für seine Analyse nur laufender ESX-Systeme bedienen kann.


eye home zur Startseite
Witzbold 15. Aug 2007

Fisch? Scheinst dich ja langsam als richtiger Troll ohne Wissen zu entwickeln...

Ventilschnubbel 15. Aug 2007

Wie GUT, dass wir DICH haben.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Unternehmensberatung, österreichische Alpen
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern


Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,99€
  2. 39,99€ mit Gutschein VFL6ESJY
  3. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 206,39€)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Schöne Änderung.

    Bigfoo29 | 00:23

  2. Re: Hobbies und Kosten

    Cystasy | 00:23

  3. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    IchBIN | 00:19

  4. Re: Wozu auch..

    McWiesel | 00:19

  5. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    stiGGG | 00:14


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel