Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft: Kritische Fehler - nicht nur unter Windows

Updates für Windows, Office (for Mac), VirtualPC und den Windows Media-Player

Sechs "kritische" und drei "wichtige" Sicherheits-Updates hat Microsoft zum August-Patchday veröffentlicht. Beseitigt werden vor allem Fehler in Windows und Office, einschließlich Office for Mac.

Der erste kritische Fehler (MS07-042) steckt in den XML Core Services, die Nutzer manuell einspielen können, die aber auch durch Microsoft Office 2007 installiert werden. Als Einfallstor dient der Internet Explorer, wobei sich mit entsprechend präparierten Webseiten Code mit den Rechten des eingeloggten Benutzers ausführen lässt. Betroffen sind praktisch alle aktuellen Windows-Versionen.

Anzeige

Der zweite kritische Fehler (MS07-043) im Bunde trifft vor allem Windows XP und Microsoft Office 2004 for Mac, nicht aber Windows Vista. Auch hier lassen sich über speziell präparierte Webseiten Angriffe ausführen, die in diesem Fall einen Fehler im Object Linking and Embedding (OLE) erzeugen, der es erlaubt, mit den Rechten des eingeloggten Nutzers Änderungen am System vorzunehmen.

Excel (MS07-044) hat eine Schwäche im Umgang mit fehlerhaften Dateien, worüber sich Code einschleusen lässt, der wiederum mit den Rechten des jeweiligen Nutzers ausgeführt wird. Betroffen ist hier vor allem Office 2000 mit Service Pack 3, bei neueren Versionen einschließlich Office 2004 for Mac stuft Microsoft dieses Update "nur" als wichtig ein.

Gleich drei kritische Fehler (MS07-045) stopft Microsoft mit einem Update für den Internet Explorer, der bei bestimmten Strings in CSS-Anweisungen aus dem Tritt kommt und das Ausführen fremden Codes erlaubt. Zudem setzt das Update ein Kill-Bit für diverse ActiveX-Objekte, die andernfalls zum Einschleusen von Code über den Internet Explorer ausgenutzt werden können, obwohl einige davon nie für die Nutzung im Internet Explorer vorgesehen waren. Betroffen sind vor allem ältere IE-Versionen, konkret IE 5.01 und 6 unter Windows XP. Bei IE 7 bzw. IE6 auf neueren Windows-Versionen nennt Microsoft diese Update nur wichtig, nicht kritisch.

Eine weitere kritische Sicherheitslücke (MS07-046) steckt in der "Graphics Rendering Engine" von Windows 2000, XP und Server 2003. Mit speziell präparierten Bildern lässt sich Code mit den Rechten des jeweiligen Nutzers ausführen, wenn dieser ein entsprechendes Bild, das z.B. als E-Mail-Anhang kommt, öffnet.

Ein Fehler (MS07-050) in der Vector Markup Language (VML) trifft den Internet Explorer 5.01, 6 und 7 unter Windows 2000, XP und Vista. Über eine Webseite oder HTML-E-Mail lässt sich ein Puffer-Überlauf erzeugen und so Code einschleusen.

Als "wichtig" deklariert Microsoft drei weitere Updates: eines für Virtual PC und Virtual Server (MS07-049), eines für den Umgang von Windows Vista mit RSS-Feeds (MS07-048) und eines für den Windows Media Player 7 bis 11 unter Windows 2000, XP und Vista.

Eine Übersicht der August-Updates von Microsoft findet sich im Microsoft Security Bulletin Summary for August 2007.


eye home zur Startseite
domdom 18. Aug 2007

DLL.EXE wird auf meinem PC als Fehlermeldung angezeigt und es gibt ein Microsoft-tool...

Zetaaaaaaaaaaaa... 18. Aug 2007

Zeta, das ist gelb und läuft 3 mal so schnell. Statt 6 Jahren lang 9 Stunden täglich zu...

Beowolf 15. Aug 2007

du versuchst lustig zusein oder? :x

2nd2 15. Aug 2007

Würde mich ehrlich gesagt nicht wundern wenn M$ irgendwann seine API aufweicht, damit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pei Tel Communications GmbH & Co. KG, Teltow
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Distec GmbH, Germering bei München, Landsberg am Lech oder Eisenach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. ab 799,90€
  3. 274,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Asse 2.0

    Ach | 23:37

  2. Re: Unity hat mich damals von Ubuntu weggetrieben

    ManMashine | 23:34

  3. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    Ftee | 23:31

  4. Re: Arme Selbsständige...

    Ftee | 23:31

  5. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Ftee | 23:30


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel