ATIs Catalyst 7.8: Sicherheitsloch gestopft, mehr Leistung

Neuer Treiber für Grafikkarten behebt schwerwiegendes Problem

Neben den üblichen kleinen Verbesserungen der Grafikleistung mancher Spiele hat AMD mit dem Treiberpaket "Catalyst 7.8" eine Sicherheitslücke gestopft, über die sich unsignierte Treiber in Windows Vista einbauen ließen. Zudem können nun auch Karten der Serien HD 2600 und 2400 automatisch übertaktet werden - und unter Linux gibt es einige neue Funktionen, die eigentlich selbstverständlich sind.

Artikel veröffentlicht am ,

So klappt nun mit dem Linux-Treiber die Video-Ausgabe auf Fernsehgeräte, ebenso werden 64-Bit-Versionen des freien Betriebssystems unterstützt. Einzelheiten sind den Release Notes zu entnehmen.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) im Innendienst für den Bereich Produktdatenmanagement
    Schubert Tacke GmbH & Co. KG, Velbert, Essen (Home-Office möglich)
  2. Leiter (m/w/d) für den IT-Bereich
    Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz
Detailsuche

Bei der 64-bittigen Vista-Version des Catalyst 7.8 hat AMD eine Lücke geschlossen, die als "PurplePill" bekannt wurde. Huckepack auf dem Grafiktreiber ließ sich unsignierter Code in das Betriebssystem einschleusen. Laut AMD steckte der Fehler aber nicht im Treiber selbst, sondern im Installationsprogramm.

Weitere Verbesserungen stecken sowohl im 32-Bit-Treiber für Vista als auch im neuen Catalyst für Windows XP. Mit den neuen Treibern werden 3DMark05 und 3DMark06 laut AMD mit den Karten der Serien 2600 und 2400 etwas schneller, auf allen Karten mit R600-GPUs läuft Serious Sam 2 immerhin 14,5 Prozent schneller, wenn HDR-Funktionen eingeschaltet sind.

Alle Treiber lassen sich, je nach Betriebssystem, von der Catalyst-Seite bei AMD herunterladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lvcian 26. Aug 2007

Das ist aber an sich kein Problem, ich hab auch lang gesucht und war genervt. Es gibt...

GentooUser 15. Aug 2007

bei mir funzte das bis jetzt auch net, mal heute Abend ausprobieren ^^

Khaanara 15. Aug 2007

Ist bestimmt nur ein Linux-user :)

Nun ja 15. Aug 2007

Das war Microsofts _Entscheidung_ nur ein CrippleGL zu unterstützen, kein Bug!

Sharra 14. Aug 2007

Es geht mir darum dass ich in XP keinerlei Vorteil sehe. Aber die Omega Treiber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /