Angetestet: Apples Numbers - Anders als Excel

Pages-Vorlagen
Pages-Vorlagen
Apple leitet mit Numbers langsam aber sicher das Ende der PowerPC-Ära auch bei der Software ein: Pages und Keynote verrichten anständig ihren Dienst, bei Numbers kommt der Eindruck auf, als seien ältere Rechner bei der Programmierung gar nicht mehr berücksichtigt worden. Nicht nur iWork hat so seine Schwierigkeiten, auch die neue Version von iLife '08 und insbesondere die Komponenten iMovie macht PowerPC-Nutzer nicht gerade glücklich. Immerhin können Besitzer einer neuen iLife-Lizenz sich die 2006er-Version des iMovie-Programms herunterladen.

Stellenmarkt
  1. Senior Fullstack Developer (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
  2. Service Administrator IT-Support (m/w/d)
    BUCS IT GmbH, Wuppertal
Detailsuche

Wer an iWork interessiert ist, sollte zunächst die Demo-Version des Büropakets ausprobieren. Wer eine frühere iWork-Version installiert hat, sollte zudem beachten, dass die Toolbar der neuen Version sich an den vorher installierten Versionen orientiert, diese muss also eventuell erst zurückgesetzt werden. Außerdem speichert iWork in einer neuen Version ab, nach Ablauf der Demo lassen sich die erstellten Dateien nur noch betrachten; Pages 1.0.2 war nicht in der Lage, eine Datei, die von Pages 3 erstellt wurde, zu öffnen.

Apples iWork '08 ist bereits erhältlich und kostet 79,- Euro.

Fazit:
Um "mal eben" eine Tabelle anzulegen und dabei möglicherweise auf den Vorlagenfundus von iWork zuzugreifen, eignet sich Numbers hervorragend. Das hat die kleine Tabellenkalkulation mit Pages und Keynote gemein. Schade ist sicherlich, dass sich iWork nur auf Open XML, nicht jedoch auf OpenDocument versteht, aufwendigere Projekte nicht ohne Probleme möglich sind (Makros) und ein paar Fehler sowie ältere Rechner die Arbeit mit iWork erschweren. Der Office-Profi nutzt in Zukunft wohl weiterhin lieber OpenOffice.org (via X11) bzw. NeoOffice oder wartet auf Microsofts nächste Office-Version. Wer jedoch nur selten Tabellen für aufwendige Berechnungen nutzt und sie eher als Mittel der Ordnung nutzt, dem wird Numbers auch in der ersten Version gefallen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Angetestet: Apples Numbers - Anders als Excel
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


hokmok 28. Aug 2007

Hab Numbers jetzt seit rund einer Woche im Test. Fazit: Ich erledige die täglichen...

Dolltroll 20. Aug 2007

Ein Troll sein, heißt doll sein, wäre ich nur ein halber Troll, wäre das nur halb so...

Number9 20. Aug 2007

Apple scheint mit eine gewissen Absicht immer mehr Leistung von den Rechnern zu fordern...

schlau wie der... 19. Aug 2007

Neuerdings scheint das so zu sein, wenn man sich solche Beiträge durchließt. Spielzeug...

Fanboy 19. Aug 2007

ja bitte, wird zeit das diese seuche endlich verschwindet...oo hat sich nicht dem look n...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /