Abo
  • Services:

Angetestet: Apples Numbers - Anders als Excel

Pages
Pages
Wie Numbers kann auch Pages Open-XML-Dokumente öffnen. Eine testweise von NeoOffice erstellte Open-XML-Datei brachte Pages jedoch reproduzierbar zum Absturz. Eine Pressemitteilung von Microsoft, die bereits zum Teil im Open-XML-Format verschickt wird, ließ sich dagegen problemlos öffnen. Bearbeitet man jene Pressemitteilung mit NeoOffice, stürzt Pages beim Öffnen jedoch wieder ab. Selbst wenn NeoOffice beim Speichern nicht korrekt arbeitet, sollte eine Datei nicht gleich für einen Absturz aller offenen Pages-Dokumente sorgen. Apple muss hier also nachbessern.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

In Pages lassen sich Änderungen an Dokumenten nun auch verfolgen. Dazu färbt Pages auf Wunsch die Texte verschiedener Nutzer ein, die ähnlich wie bei Word jeweils akzeptiert oder verworfen werden können. Diese Technik soll sogar mit Word kompatibel sein. Da Pages jedoch nicht in Open XML speichern kann, entfällt diese Möglichkeit bei Word-2007-Dokumenten. Die Änderungen werden übersichtlich auf der linken Seite bei den Kommentaren aufgelistet. Außerdem bietet Pages nun sowohl einen Layout-Modus als auch einen Textbearbeitungsmodus an. Außerdem wurden Vorlagen für die unterschiedlichsten Anwendungszwecke, angefangen mit Einladungskarten über Bewerbungen bis hin zu Speisekarten, integriert.

Pages
Pages
Bei der Präsentationssoftware Keynote wird die Icon-Leiste langsam voll. Abseits der üblichen Ergänzungen wie Effekten, Übergangen und Vorlagen wurde Keynote um zwei neue Funktionen bereichert, ohne dass sich in der Bedienung viel geändert hat. Eigene Effekte lassen sich auf einer Folie kreieren. Ganze Foto-Präsentationen lassen sich so erzeugen und Objekte nach Belieben während der Präsentation an Animationspfaden bewegen. Das ist deutlich einfacher, als mehrere Folien anzulegen oder Objekte mit den alten Funktionen ein- oder auszublenden. Gerade Letzteres machte das Bearbeiten von Präsentationen recht unübersichtlich.

Wie gehabt ist Keynote in vielen Bereichen den großen Präsentationsprogrammen einerseits unterlegen, andererseits zwingt es durch seine Beschränkungen den Anwender in geordnetere Bahnen.

Um die Neuerungen dem Anwender nahe zu bringen, verweist iWork auf Videotutorials, die derzeit nur in englischer Sprache und auch nur auf der englischen Webseite von Apple zur Verfügung stehen.

 Angetestet: Apples Numbers - Anders als ExcelAngetestet: Apples Numbers - Anders als Excel 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

hokmok 28. Aug 2007

Hab Numbers jetzt seit rund einer Woche im Test. Fazit: Ich erledige die täglichen...

Dolltroll 20. Aug 2007

Ein Troll sein, heißt doll sein, wäre ich nur ein halber Troll, wäre das nur halb so...

Number9 20. Aug 2007

Apple scheint mit eine gewissen Absicht immer mehr Leistung von den Rechnern zu fordern...

schlau wie der... 19. Aug 2007

Neuerdings scheint das so zu sein, wenn man sich solche Beiträge durchließt. Spielzeug...

Fanboy 19. Aug 2007

ja bitte, wird zeit das diese seuche endlich verschwindet...oo hat sich nicht dem look n...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /