Abo
  • Services:
Anzeige

Angetestet: Apples Numbers - Anders als Excel

Pages
Pages
Wie Numbers kann auch Pages Open-XML-Dokumente öffnen. Eine testweise von NeoOffice erstellte Open-XML-Datei brachte Pages jedoch reproduzierbar zum Absturz. Eine Pressemitteilung von Microsoft, die bereits zum Teil im Open-XML-Format verschickt wird, ließ sich dagegen problemlos öffnen. Bearbeitet man jene Pressemitteilung mit NeoOffice, stürzt Pages beim Öffnen jedoch wieder ab. Selbst wenn NeoOffice beim Speichern nicht korrekt arbeitet, sollte eine Datei nicht gleich für einen Absturz aller offenen Pages-Dokumente sorgen. Apple muss hier also nachbessern.

Anzeige

In Pages lassen sich Änderungen an Dokumenten nun auch verfolgen. Dazu färbt Pages auf Wunsch die Texte verschiedener Nutzer ein, die ähnlich wie bei Word jeweils akzeptiert oder verworfen werden können. Diese Technik soll sogar mit Word kompatibel sein. Da Pages jedoch nicht in Open XML speichern kann, entfällt diese Möglichkeit bei Word-2007-Dokumenten. Die Änderungen werden übersichtlich auf der linken Seite bei den Kommentaren aufgelistet. Außerdem bietet Pages nun sowohl einen Layout-Modus als auch einen Textbearbeitungsmodus an. Außerdem wurden Vorlagen für die unterschiedlichsten Anwendungszwecke, angefangen mit Einladungskarten über Bewerbungen bis hin zu Speisekarten, integriert.

Pages
Pages
Bei der Präsentationssoftware Keynote wird die Icon-Leiste langsam voll. Abseits der üblichen Ergänzungen wie Effekten, Übergangen und Vorlagen wurde Keynote um zwei neue Funktionen bereichert, ohne dass sich in der Bedienung viel geändert hat. Eigene Effekte lassen sich auf einer Folie kreieren. Ganze Foto-Präsentationen lassen sich so erzeugen und Objekte nach Belieben während der Präsentation an Animationspfaden bewegen. Das ist deutlich einfacher, als mehrere Folien anzulegen oder Objekte mit den alten Funktionen ein- oder auszublenden. Gerade Letzteres machte das Bearbeiten von Präsentationen recht unübersichtlich.

Wie gehabt ist Keynote in vielen Bereichen den großen Präsentationsprogrammen einerseits unterlegen, andererseits zwingt es durch seine Beschränkungen den Anwender in geordnetere Bahnen.

Um die Neuerungen dem Anwender nahe zu bringen, verweist iWork auf Videotutorials, die derzeit nur in englischer Sprache und auch nur auf der englischen Webseite von Apple zur Verfügung stehen.

 Angetestet: Apples Numbers - Anders als ExcelAngetestet: Apples Numbers - Anders als Excel 

eye home zur Startseite
hokmok 28. Aug 2007

Hab Numbers jetzt seit rund einer Woche im Test. Fazit: Ich erledige die täglichen...

Dolltroll 20. Aug 2007

Ein Troll sein, heißt doll sein, wäre ich nur ein halber Troll, wäre das nur halb so...

Number9 20. Aug 2007

Apple scheint mit eine gewissen Absicht immer mehr Leistung von den Rechnern zu fordern...

schlau wie der... 19. Aug 2007

Neuerdings scheint das so zu sein, wenn man sich solche Beiträge durchließt. Spielzeug...

Fanboy 19. Aug 2007

ja bitte, wird zeit das diese seuche endlich verschwindet...oo hat sich nicht dem look n...


Free Mac Software / 16. Aug 2007

Apples Numbers wird von Golem getestet



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  4. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 239,53€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  3. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41

  4. Re: The end.

    lottikarotti | 03:15

  5. Re: Wir kolonialisieren

    Bouncy | 03:11


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel