• IT-Karriere:
  • Services:

Vorschau auf Service Pack 1 für Exchange Server 2007

Neue Funktionen für Exchange

Im vierten Quartal 2007 will Microsoft dem Exchange Server 2007 mit dem Service Pack 1 (SP1) neue Funktionen spendieren. So soll die Software dann auch auf dem kommenden Windows Server 2008 laufen, besser mit Office zusammenarbeiten und neue Synchronisationsfunktionen bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem SP1 soll der Exchange Server 2007 auch unter Microsofts kommendem Server-Betriebssystem Windows Server 2008 sowie Windows Server 2003 mit SP2 laufen. Die Verwaltungswerkzeuge sollen damit unter Windows Vista und Windows Server 2008 laufen und auch die Cluster-Funktionen für geografisch verteilte Installationen wurden verbessert.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Quentic GmbH, Berlin

Das SP1 für den Exchange Server 2007 wird zudem ein verbessertes Outlook Web Access mitbringen und sich besser mit dem Office Communications Server 2007 verbinden lassen. Microsoft verspricht dabei ein erweitertes Unified-Messaging: Nutzer können beispielsweise auf Sprachnachrichten des Office Communicator 2007 zugreifen.

Darüber hinaus wartet die Software mit zusätzlichen ActiveSync-Regeln auf, um den Zugriff auf Daten feiner zu begrenzen. Auch gibt es eine bessere Disaster-Recovery durch eine "Standby Continuous Replication". Für mehr Sicherheit soll das ebenfalls neu angekündigte Service Pack 1 für Forefront Security speziell für Exchange sorgen.

Im Rahmen einer Technology-Preview erhalten Abonnenten des Microsoft Developer Network (MSDN) und von TechNet eine Beta-Version des Service Packs für den Exchange Server 2007. Im vierten Quartal soll es dann ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-8%) 45,99€
  3. (-10%) 17,99€
  4. 4,26€

kalli feldkamp 14. Aug 2007

klar, warum benz fahren, wenn man doch mit nem 20 jahre alten golf auch auto fahren...

sentry 14. Aug 2007

Naaa-ja, Exchange 2003 ist erst seit dem letztem SP brauchbar, aber sooo toll ist es nun...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /