GI rät zur Berücksichtigung des Schweinezyklus

Informatik studieren, wenn es wenige tun

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) rät Studieninteressierten, ein Informatikstudium aufzunehmen. Gerade zu Zeiten, in denen die Zahl der Studienanfänger in der Informatik zurückgeht, droht ein Fachkräftemangel. Insbesondere ein antizyklisches Studium biete gute Chancen, direkt nach der Ausbildung einen qualifizierten Arbeitsplatz zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Vorteil dieser Strategie habe sich in der Vergangenheit immer wieder beim so genannten "Schweinezyklus" gezeigt, so Jarke. Sobald es negative Nachrichten - also beispielsweise höhere Arbeitslosigkeit - in einem Studienbereich gibt, schrecken die jungen Leute vor dem entsprechenden Studium zurück. Nach einigen Jahren zeige sich dann ein umso größerer Bedarf an Fachleuten in eben dieser Disziplin. Deshalb sei jetzt ein guter Zeitpunkt, sich für ein Informatikstudium zu entscheiden, so die GI.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (m/w/d) IT
    Göbber GmbH, Eystrup
  2. IT-Security Architect (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, Gefrees, Mannheim, München, Oberhausen
Detailsuche

Der Begriff Schweinezyklus stammt ursprünglich aus der Agrarwissenschaft, lässt sich aber auch auf Arbeitsmärkte übertragen. Hier führen natürlich nicht hohe Fleischpreise, sondern hohe Gehälter und Ähnliches zu einer steigenden Zahl von Studienanfängern, doch dieses Massenverhalten gerät nicht zu ihrem Vor-, sondern Nachteil, wenn sie dann nach mehreren Jahren gleichzeitig auf den Arbeitsmarkt drängen.

"Informatikfachleute werden mittlerweile in allen Branchen gebraucht und dieser Bedarf wird voraussichtlich auch in Zukunft deutlich steigen", sagte Matthias Jarke, Präsident der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


alter 16. Aug 2007

Das das heutige Mittelalter bei Akronymen und Anglizismen _leicht_ überfordert ist...

doofesLand 14. Aug 2007

Das ist Deutschland und es ist traurig, dass man mit einem Abi, aber ohne schriftlich...

trollometer 14. Aug 2007

Umgekehrt ist der Info-Schein im Mathe-Studium schon bissel .. eeeh.

OPP 14. Aug 2007

Denken, Junge. Informatik ist nicht gleich Programmieren. Informatik ist die Wissenschaft...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

  2. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  3. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /