Abo
  • IT-Karriere:

GI rät zur Berücksichtigung des Schweinezyklus

Informatik studieren, wenn es wenige tun

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) rät Studieninteressierten, ein Informatikstudium aufzunehmen. Gerade zu Zeiten, in denen die Zahl der Studienanfänger in der Informatik zurückgeht, droht ein Fachkräftemangel. Insbesondere ein antizyklisches Studium biete gute Chancen, direkt nach der Ausbildung einen qualifizierten Arbeitsplatz zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Vorteil dieser Strategie habe sich in der Vergangenheit immer wieder beim so genannten "Schweinezyklus" gezeigt, so Jarke. Sobald es negative Nachrichten - also beispielsweise höhere Arbeitslosigkeit - in einem Studienbereich gibt, schrecken die jungen Leute vor dem entsprechenden Studium zurück. Nach einigen Jahren zeige sich dann ein umso größerer Bedarf an Fachleuten in eben dieser Disziplin. Deshalb sei jetzt ein guter Zeitpunkt, sich für ein Informatikstudium zu entscheiden, so die GI.

Stellenmarkt
  1. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  2. mWGmy World Germany GmbH, Köln

Der Begriff Schweinezyklus stammt ursprünglich aus der Agrarwissenschaft, lässt sich aber auch auf Arbeitsmärkte übertragen. Hier führen natürlich nicht hohe Fleischpreise, sondern hohe Gehälter und Ähnliches zu einer steigenden Zahl von Studienanfängern, doch dieses Massenverhalten gerät nicht zu ihrem Vor-, sondern Nachteil, wenn sie dann nach mehreren Jahren gleichzeitig auf den Arbeitsmarkt drängen.

"Informatikfachleute werden mittlerweile in allen Branchen gebraucht und dieser Bedarf wird voraussichtlich auch in Zukunft deutlich steigen", sagte Matthias Jarke, Präsident der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

alter 16. Aug 2007

Das das heutige Mittelalter bei Akronymen und Anglizismen _leicht_ überfordert ist...

doofesLand 14. Aug 2007

Das ist Deutschland und es ist traurig, dass man mit einem Abi, aber ohne schriftlich...

trollometer 14. Aug 2007

Umgekehrt ist der Info-Schein im Mathe-Studium schon bissel .. eeeh.

OPP 14. Aug 2007

Denken, Junge. Informatik ist nicht gleich Programmieren. Informatik ist die Wissenschaft...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /