Abo
  • IT-Karriere:

CodeGear kündigt Eclipse-Plug-Ins für Java-Entwickler an

Kommerzielle Erweiterungen ab September 2007

CodeGear hat drei kommerzielle Eclipse-Plug-Ins für Java-Entwickler in Aussicht gestellt, die beispielsweise die Entwicklung im Team erleichtern sollen. Die erste Version wird mit Eclipse 3.2 funktionieren, bis Ende 2007 soll auch eine Version für Eclipse Europa verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Plug-Ins sollen Punkte in Eclipse verbessern, die bisher nach Ansicht von CodeGear für Java-Entwickler nicht optimal sind. Die drei Erweiterungen nennen sich "JGear Performance", "JGear LiveSource" und "JGear Team".

Stellenmarkt
  1. terranets bw GmbH, Lindorf bei Wendlingen/Kirchheim
  2. Deutsche Rentenversicherung Nord Ost West Informationstechnik GmbH, Düsseldorf

"JGear Performance" soll Tuning-Funktionen bieten, wie CPU- und Speicher-Profiling und -Debugging. Zusätzlich sollen Entwickler hiermit automatisch nach möglichen Speicherlöchern suchen können und ein Überwachungsmodus zeigt in Echtzeit, wie viel Speicher der Virtual Machine ein Programm benutzt.

"JGear LiveSource" enthält einen grafischen Benchmark für Enterprise JavaBeans und Webservices und soll damit Rapid Application Development für J2EE-Entwickler vereinfachen. Zu den Funktionen zählt auch eine UML-Visualisierung von Code-Artefakten sowie eine Analyse des Applikations-Designs.

Das dritte Plug-In, "JGear Team", soll dann mit einem auf Open-Source-Komponenten basierenden System die gemeinsame Softwareentwicklung vereinfachen. Dabei kommt ein Server sowie ein Eclipse-Client zum Einsatz.

CodeGear verspricht, dass die Plug-Ins ab September 2007 in verschiedenen Sprachen, darunter Deutsch, erhältlich sein sollen. Sie funktionieren zuerst mit Eclipse 3.2 und sollen bis Ende 2007 auch Eclipse Europa unterstützen, dessen Grundlage die Eclipse Platform 3.3 bildet.

"JGear Performance" und "JGear LiveSource" kosten je 300,- US-Dollar; der "JGear Team Client" kostet 400,- US-Dollar und der passende Server 600,- US-Dollar. Die Plug-Ins sollen bis auf Performance und den Team-Server Windows, MacOS X und Red Hat Enterprise Linux 4 unterstützen. Die Performance-Erweiterung läuft nicht unter MacOS X, der Team-Server nur unter Windows.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 59,99€
  3. ab 17,99€
  4. 799,90€

Ekelpack 14. Aug 2007

Gibt es Javaentwickler, die nicht eclipse benutzen? Schräg...


Folgen Sie uns
       


The Division 2 - Test

The Division 2 ist ein spektakuläres Spiel - und um einiges besser als der Vorgänger.

The Division 2 - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

      •  /