Abo
  • Services:

CodeGear kündigt Eclipse-Plug-Ins für Java-Entwickler an

Kommerzielle Erweiterungen ab September 2007

CodeGear hat drei kommerzielle Eclipse-Plug-Ins für Java-Entwickler in Aussicht gestellt, die beispielsweise die Entwicklung im Team erleichtern sollen. Die erste Version wird mit Eclipse 3.2 funktionieren, bis Ende 2007 soll auch eine Version für Eclipse Europa verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Plug-Ins sollen Punkte in Eclipse verbessern, die bisher nach Ansicht von CodeGear für Java-Entwickler nicht optimal sind. Die drei Erweiterungen nennen sich "JGear Performance", "JGear LiveSource" und "JGear Team".

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

"JGear Performance" soll Tuning-Funktionen bieten, wie CPU- und Speicher-Profiling und -Debugging. Zusätzlich sollen Entwickler hiermit automatisch nach möglichen Speicherlöchern suchen können und ein Überwachungsmodus zeigt in Echtzeit, wie viel Speicher der Virtual Machine ein Programm benutzt.

"JGear LiveSource" enthält einen grafischen Benchmark für Enterprise JavaBeans und Webservices und soll damit Rapid Application Development für J2EE-Entwickler vereinfachen. Zu den Funktionen zählt auch eine UML-Visualisierung von Code-Artefakten sowie eine Analyse des Applikations-Designs.

Das dritte Plug-In, "JGear Team", soll dann mit einem auf Open-Source-Komponenten basierenden System die gemeinsame Softwareentwicklung vereinfachen. Dabei kommt ein Server sowie ein Eclipse-Client zum Einsatz.

CodeGear verspricht, dass die Plug-Ins ab September 2007 in verschiedenen Sprachen, darunter Deutsch, erhältlich sein sollen. Sie funktionieren zuerst mit Eclipse 3.2 und sollen bis Ende 2007 auch Eclipse Europa unterstützen, dessen Grundlage die Eclipse Platform 3.3 bildet.

"JGear Performance" und "JGear LiveSource" kosten je 300,- US-Dollar; der "JGear Team Client" kostet 400,- US-Dollar und der passende Server 600,- US-Dollar. Die Plug-Ins sollen bis auf Performance und den Team-Server Windows, MacOS X und Red Hat Enterprise Linux 4 unterstützen. Die Performance-Erweiterung läuft nicht unter MacOS X, der Team-Server nur unter Windows.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand

Ekelpack 14. Aug 2007

Gibt es Javaentwickler, die nicht eclipse benutzen? Schräg...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /