Abo
  • Services:

Quad-Core-Xeons mit 3 GHz, 2 GHz bei 50 Watt

Zwei neue Modelle der Serie 5300 vorgestellt

Intel hat zwei neue Produkte seiner Serie Xeon 5300 auf den Markt gebracht. Das Modell X5365 ist mit 3 GHz der schnellste lieferbare Quad-Core-Prozessor, der L5335 bei 2 GHz einer der sparsamsten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Ankündigung der beiden neuen Modelle macht Intel das Rennen um die beste Server-CPU noch einmal spannend, bevor AMD in drei Wochen seinen "Barcelona" an den Start bringt. Die beiden neuen Intel-Prozessoren basieren auf dem Clovertown-Kern der Serie 5300, und auch ihre Namenszusätze folgen den bisherigen Bezeichnungen: Das "X" weist auf einen erhöhten Strombedarf beim X5365 hin, er liegt laut Intel mit einer typischen Leistungsaufnahme (TDP) bei 120 Watt.

Stellenmarkt
  1. Ingenics AG, Ulm, Stuttgart, München
  2. TUI AG, Hannover

Noch sparsamer als die bisherige L-Serie ("Low Voltage") mit minimal 80 Watt ist der L5335 mit 50 Watt TDP bei 2 GHz. Die bisherigen Modelle L5320 und L5310 mit einer TDP von 50 Watt kamen maximal auf 1,86 GHz, aber nur bei einem effektiven FSB-Takt von 1.066 MHz. Beim neuen L5335 ist der FSB wie bei der E-Serie effektiv 1.333 MHz schnell. Der L5335 nimmt mit einem 1.000er-Stückpreis von je 380,- US-Dollar zudem eine neue Preisrunde bei den Xeons vorweg, aktuell kostet schon der L5320 mit 1,86 GHz und langsamerem FSB 455,- US-Dollar.

Das neue Top-Modell X5365 mit 3 GHz lässt sich Intel mit einem Listenpreis von 1.172,- US-Dollar weiterhin fürstlich bezahlen - zum selben Preis steht derzeit noch der bisherige Spitzenreiter X5355 mit 2,66 GHz in der derzeit nicht öffentlich zugänglichen Intel-Preisliste vom 22. Juli 2007. Auch hier sind also baldige Abschläge zu erwarten.

Die 3 GHz für den Quad-Xeon nimmt Intel auch zum Anlass, den von AMD hingeworfenen Fehde-Handschuh in Form von SPEC-Benchmarks aufzunehmen - und kräftig zurückzuschlagen. Hatte AMD für den noch nicht lieferbaren Barcelona mit 3 GHz Benchmark-Schätzungen veröffentlicht, so gibt Intel nun nach eigenen Angaben echte Messwerte an, die mit einem Primergy RX300 S3 von Fujitsu-Siemens erzielt wurden. Dabei soll der X5355 beim Integer-Test SPECint_rate_base2006 98,9 Punkte erzielt haben, was für Zwei-Sockel-Systeme einen neuen Rekord darstellt. Zu beachten ist dabei, dass Intel hier den Base-Wert angibt, bei dem das System alle Tests in einem Durchgang absolvieren muss. AMD nutzt häufig die Peak-Werte, bei denen die einzelnen Tests zwischen den Messungen neu kompiliert werden dürfen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,99€

kiddiie 14. Aug 2007

Und warum werden bei wow.exe 12 Threads angezeigt?

asdf123 14. Aug 2007

Gut machen kann man ja an Vista nicht wirklich viel...

mooow 13. Aug 2007

kniefick


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /