Abo
  • Services:

Google stellt kostenpflichtige Video-Downloads ein

Kunden erhalten Gutscheine für gekaufte Videos

Zum 15. August stellt Google seine kostenpflichtigen Video-Downloads via Google Video ein. Auch bereits gekaufte Videos sind nach diesem Termin nicht mehr abspielbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Angesichts des spärlichen Angebots dürfte die Nachfrage nach den kostenpflichtigen Downloads wohl eher gering gewesen sein, heißt es bei NewTeeWee. Dort wurde auch die an die Nutzer des Dienstes versandte E-Mail veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. UNIQ GmbH, Holzwickede
  2. Hays AG, Braunschweig

Google begründet die Einstellung damit, seine Dienste insgesamt verbessern zu wollen. Kunden erhalten zur Wiedergutmachung Google-Checkout-Gutscheine in Höhe ihrer Video-Einkäufe.

Bereits zuvor hatte Google angekündigt, Google Video zu einer reinen Video-Suche umbauen zu wollen, um das Angebot von YouTube, das mittlerweile ebenfalls zu Google gehört, abzugrenzen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

mrburns 15. Aug 2007

Wer DRM kauft sollte sich im klaren sein das nichts, rein gar nichts für die Ewigkeit...

mrburns 15. Aug 2007

Manuell aus tmp rauskopieren? javimoya. com/blog/youtube_de. php Oder: Videodownloader...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /