Abo
  • Services:
Anzeige

Unterstützung für Toshiba: Onkyo kündigt HD-DVD-Player an

Zweiter Hersteller liefert Standanlone-Wiedergabegerät für HD-DVD-Filme

Bislang gibt es nur von Toshiba eigenständige HD-DVD-Player, in Kürze kommt Onkyo dazu: Der Hersteller hat in den USA nun einen eigenen HD-DVD-Player angekündigt, der es von den Funktionen her mit Toshibas Topmodellen aufnehmen kann.

So unterstützt auch Onkyos "DV-HD805" getauftes Gerät HDMI 1.3a und die darüber möglichen verlustfreien Raumklang-Formate Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio. Auch die verlustbehafteten Formate Dolby Digital Plus und DTS-HD High Resolution Audio werden wiedergegeben. Gleiches gilt für den größerem Farbraum ("Deep Color"), den HDMI 1.3a ermöglicht und den HD-DVD-Filme bereits bieten, den aber nur wenige Fernseher oder Projektoren bereits unterstützen.

Anzeige

Der DV-HD805 versteht sich zudem auf verschiedene Bildraten, darunter auch die bei Kinofilmen üblichen 24 Bilder pro Sekunde (1080p/24 bzw. 24p). Nur wenn zusätzlich auch der hochauflösende Fernseher bzw. Projektor und ein unter Umständen dazwischengeschalteter A/V-Receiver ebenfalls 24p-fähig sind, können mit Rucklern einhergehende Umrechnungen vermieden werden.

Wie für HD-DVD-Player vorgeschrieben, ist auch am DV-HD805 eine Ethernet-Schnittstelle zu finden. Diese ist zum einen für Firmware-Updates und zum anderen zum Zugriff auf etwaige Online-Extras von HD-DVD-Produktionen gedacht.

Damit auch DVDs in guter Qualität wiedergegeben werden können, hat Onkyo dem DV-HD805 einen Videoprozessor vom Typ "HQV Reon VX" spendiert, der das Videomaterial auf 720p, 1080i oder 1080p skaliert. Das Bild soll zudem Bildrauschen verringern können.

Auch bei der analogen Ausgabe der Video- und Audiosignale soll das Gerät gute Arbeit leisten, dazu hat Onkyo neben einem "Analog Devices 297 MHz/12-Bit NSV Video-D/A-Konverter" auch D/A-Wandler der renommierten Anbieter Burr Brown und Wolfson integriert.

Laut Onkyo USA wird der DV-HD805 ab Herbst 2007 für 899,- US-Dollar ausgeliefert werden. Onkyo Deutschland wird das Gerät auf der IFA 2007 (Halle 1.2 Stand 109A) in Berlin präsentieren.


eye home zur Startseite
Raoh 25. Aug 2007

Der Vorteil liegt zum einen darin, dass der interne decoder des Receivers evt. ein...

HTPCFan 13. Aug 2007

Onkyo gehört keineswegs zu Toshiba, die beiden Firmen kooperieren nur ein manchen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    Vögelchen | 13:07

  2. Schneller?

    Phantom | 13:04

  3. Re: Zielgruppe?

    Dwalinn | 13:03

  4. Re: Habe noch nie verstanden...

    Arib | 13:01

  5. Re: "Ohne Smart Funktion" ist für mich ein Kaufgrund

    forenuser | 12:53


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel