Abo
  • Services:
Anzeige

Denons HDMI-1.3a-Receiver sind bald erhältlich

AVR-4308 und AVR-3808 werden in Deutschland etwa zur IFA 2007 ausgeliefert

Die für die USA bereits angekündigten A/V-Receiver AVR-4308 und AVR-3808 werden laut Denon in Deutschland ab Ende August 2007 lieferbar sein. Beide High-End-Geräte warten mit HDMI 1.3a und einem Faroudja-Scalers auf, was sie für hochauflösende Heimkinos interessant macht.

Denon AVR-3808 (schwarz)
Denon AVR-3808 (schwarz)
Sowohl der Denon AVR-4308 als auch der AVR-3808 bieten eine volldiskrete 7-Kanal-Endstufe mit 170 respektive 160 Watt pro Kanal. Für guten Klang sollen zwei 32-Bit-SHARC Fließkomma-DSPs, ein 24-Bit/192-kHz-BurrBrown-D/A-Wandler und ein verbessertes automatisches Einmessen der Hörpositionen sorgen - beim 4308 kommt dabei ein erweitertes System zum Einsatz.

Anzeige

Beide Geräte arbeiten als HDMI-1.3a-Repeater mit vier Eingängen und ein (AVR-3808) bzw. zwei Ausgängen (AVR-4308), was im letzteren Fall eine simultane Ausgabe erlaubt. Dabei werden Digitalvideo-Signale mit bis zu 1080p bei 24 (1080p/24), 50 und 60 Hz unterstützt.

AVR-4308 (silber)
AVR-4308 (silber)
Gleiches gilt für die mit HDMI 1.3a möglichen größeren Farbräume - Deep Colour mit 30 und 36 Bit sowie xvYCC - sowie den besseren Ton mittels Dolby TrueHD und DTS-HD.

Die Konvertierung, Skalierung und das etwaige De-Interlacing von digitalen und analogen Quellen zur Ausgabe auf den HDMI-Ausgängen erledigt ein hochwertiger De-Interlacer/Scaler vom Typ Faroudja FLI-2310.

Damit Bild und Ton auch synchron zueinander laufen, gibt es laut Denon eine "Auto LipSync"-Funktion. Etwaige Verluste durch Audiokompression soll der "Compressed Audio Restorer" ausbügeln, eine Funktion, die seit MP3 & Co. viele Receiver bieten.

AVR-4308 (Rückseite)
AVR-4308 (Rückseite)
Der AVR-4308 hebt sich vom AVR-3808 u.a. durch einen integrierten DAB-Tuner (Band III/L-Band) ab, während der obligatorische UKW/MW-Tuner in beiden Receivern steckt. Auch bei der Vernetzung unterscheiden sich AVR-4308 und AVR-3808 etwas: Erster bietet Ethernet und WLAN (802.11b,g mit WEP-/WPA-/WPA2-Verschlüsselung), Letzterer nur Ethernet, um ins Heimnetz eingebunden zu werden.

Beide können so MP3-, WMA- (auch DRM, Lossless), AAC- (ohne DRM), FLAC- und WAV-Audio-Dateien inkl. der CD-Cover von einem PC oder DLNA-Server beziehen. Außerdem kann auf MP3- und WMA-basierte Internet-Radiosender zugegriffen werden. Auch JPEG-Galerien lassen sich am Fernseher bzw. Projektor betrachten.

Denons HDMI-1.3a-Receiver sind bald erhältlich 

eye home zur Startseite
unfug... 09. Dez 2007

Hihihihi :D

jungu bungu 09. Dez 2007

Was gehtn mit Dir ab Du Vollhonk, minderwertigkeitskomplexe? Komm mal runter...

3432539 11. Aug 2007

Ob da wohl jemand was kompensieren will?

kimnotyze 10. Aug 2007

Da ist nen Ethernet-Plug... Und man BRAUCHT dieses "Übertriebene" Anschluss-durcheinander.

techniktotal 10. Aug 2007

Ja, gar kein Problem! Natürlich nur bei Markengeräten ;) Gruß tt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. University of Passau, Passau
  2. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  3. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  4. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Warum muss heutzutage alles "gerettet" werden ?

    Lemo | 20:12

  2. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    SchmuseTigger | 20:05

  3. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    blubberlutsch | 20:02

  4. Re: Rechtssystem untergraben

    SelfEsteem | 19:59

  5. Re: Ladezeiten/Traffic golem.de mit/ohne...

    david_rieger | 19:58


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel