Abo
  • Services:
Anzeige

Denons HDMI-1.3a-Receiver sind bald erhältlich

Sowohl AVR-4308 als auch AVR-3808 warten mit zwei USB-Schnittstellen auf, um auch direkt Musik und Fotos von USB-Laufwerken abspielen zu können. Über eine optionale Docking-Station lassen sich auch iPods an die neuen A/V-Receiver anschließen.

Die beiden mitgelieferten Fernbedienungen
Die beiden mitgelieferten Fernbedienungen
Zu den weiteren Schnittstellen zählen 7x Cinch/S-Video und 3x Komponente bei den Eingängen und 2x Cinch/S-Video sowie 2x Komponente bei den Ausgängen. Unterschiede zwischen den Geräten gibt es bei der Zahl der zuweisbaren Endstufen sowie der Endstufenterminals. Beim AVR-4308 gibt es zudem noch einen weiteren Komponentenausgang für ein weiteres Zimmer.

Anzeige

Wie andere moderne A/V-Receiver sind auch die beiden neuen Denon-Geräte darauf ausgelegt, mehrere Räume ("MultiRoom") zu versorgen - vor allem im Bereich Audio. In diesem Fall können bis zu drei unterschiedlichen Quellen (analog, digital PCM) bis zu drei Hörzonen beschallen. Dabei bietet der AVR-4308 deutlich mehr Möglichkeiten als das günstigere Modell.

Denons neue GUI
Denons neue GUI
Eine hochauflösende, mehrsprachige Bedienoberfläche soll bei beiden Geräten bei der Installation und Bedienung helfen. Dazu kommt neben einer neuen hintergrundbeleuchteten Touch-Panel-Fernbedienung" mit variabler Tastendarstellung auch jeweils noch eine einfachere Zweit-Fernbedienung für die Steuerung aller Zonen. Die Steuerung und Einstellung der Receiver ist bei Vernetzung auch mittels PC und PDA möglich.

Außerdem lassen sich die bidirektionalen Fernbedienungssysteme RC-7000CI bzw. 7001RCI nachrüsten, auf deren Display dann nicht nur Statusinformationen, sondern auch Menüs und Meta-Daten von iPod, Netzwerk und USB-Laufwerken angezeigt werden.

Beide Geräte sollen in Deutschland ab Ende August 2007 wahlweise mit schwarzem oder silbernem Gehäuse ausgeliefert werden. Während der AVR-4308 laut Hersteller 2.499,- Euro kostet, sind es beim AVR-3808 1.599,- Euro.

 Denons HDMI-1.3a-Receiver sind bald erhältlich

eye home zur Startseite
unfug... 09. Dez 2007

Hihihihi :D

jungu bungu 09. Dez 2007

Was gehtn mit Dir ab Du Vollhonk, minderwertigkeitskomplexe? Komm mal runter...

3432539 11. Aug 2007

Ob da wohl jemand was kompensieren will?

kimnotyze 10. Aug 2007

Da ist nen Ethernet-Plug... Und man BRAUCHT dieses "Übertriebene" Anschluss-durcheinander.

techniktotal 10. Aug 2007

Ja, gar kein Problem! Natürlich nur bei Markengeräten ;) Gruß tt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. blueAlpha GmbH, Zweibrücken (Home-Office)
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Einsatzorte
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 6,99€
  3. 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  2. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  3. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  4. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  5. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  6. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen

  7. Die Woche im Video

    Lauscher auf!

  8. Entlassungen

    Kaufland beendet Online-Lieferservice für Lebensmittel

  9. DigiNetz-Gesetz

    Unitymedia überbaut keine Glasfaser in Fördergebieten

  10. Telekom

    Mobilfunk an neuer ICE-Strecke München-Berlin ausgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

  1. Re: Überflüssig.

    AllDayPiano | 07:09

  2. Re: solange der Kram in der cloud läuft

    motzerator | 07:03

  3. Re: Warum IoT pöse ist (Kritische Masse)

    motzerator | 07:01

  4. Re: Einseitiger Artikel

    serra.avatar | 06:58

  5. Re: Wie viele Fahrzeuge hat Anheuser Busch?

    VigarLunaris | 06:58


  1. 10:59

  2. 09:41

  3. 08:00

  4. 15:44

  5. 14:05

  6. 13:09

  7. 09:03

  8. 19:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel