Abo
  • Services:

Nvidias Grafikchips verkaufen sich außerordentlich gut

Umsatz steigt im zweiten Quartal um 36 Prozent, der Nettogewinn um 99 Prozent

Nvidia meldet für das zweite Quartal seines Geschäftsjahres 2007/2008, das zum 29. Juli endete, einen Rekordumsatz von knapp 1 Milliarde US-Dollar. Der Nettogewinn hat sich gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Umsatzplus von 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 935,3 Millionen US-Dollar vermeldet Nvidia für das zweite Quartal seines Geschäftsjahres 2007/2008. Der Nettogewinn nach GAAP stieg im Vergleich zum zweiten Quartal des Vorjahres um 99 Prozent auf 172,7 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER E-RECRUITING GmbH, Frankfurt am Main
  2. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Deutschland, Freiburg im Breisgau

Für das erste Halbjahr weist Nvidia einen Umsatz von 1,78 Milliarden US-Dollar aus, was einer Steigerung um 30 Prozent entspricht. Dabei stieg der Nettogewinn nach GAAP von 178,8 Millionen US-Dollar im ersten Halbjahr 2006/2007 auf nun 305,0 Millionen US-Dollar.

Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang spricht angesichts der Zahlen von einem herausragenden Quartal und macht unter anderem eine wachsende Bedeutung von GPUs dafür verantwortlich. So konnten vor allem die GeForce-Produkte zulegen, im Desktop-Bereich um 37 Prozent gegenüber dem Vorjahr, bei Notebooks verzeichnete Nvidia sogar ein Plus von 129 Prozent.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

-gast- 12. Aug 2007

dann freu dich schon mal auf die miese performance. in ersten tests sind die ati karten...

David G. 12. Aug 2007

Geht mit genauso. nVidia ist Monopilist. Sie haben die einzigen Grafikkarten, die...

WinamperTheSecond 12. Aug 2007

Das ist mal wirklich unverschämt, da kauft man sich gleich 2 DX10 Karten um die nächsten...

Hordarc 11. Aug 2007

z.B. Folding@Home, was zur Zeit nur auf ATI-Karten läuft (oder halt etwa 30 mal langsamer...

grut 10. Aug 2007

Als ich hatte bisher weder mit nvidia noch mit ati größere Probleme. Zu Komplikationen...


Folgen Sie uns
       


Nissan Leaf 2018 ausprobiert

Raus ins Grüne: Nissan hat die neue Generation des Elektroautos Leaf vorgestellt. Wir sind eingestiegen und haben eine Runde durch den Taunus gedreht.

Nissan Leaf 2018 ausprobiert Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
    3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

      •  /