Abo
  • Services:
Anzeige

Server-on-a-Chip: Suns UltraSPARC T2 im Detail

PCI-Express, Speichercontroller und Ethernet on Chip

SerDes und Bandbreiten
SerDes und Bandbreiten
Dass Sun den T2 als "Server-on-a-Chip" bezeichnet, liegt vor allem an seinen umfangreichen I/O-Funktionen. Acht Lanes für PCI-Express, zwei Ports für 10-Gigabit-Ethernet und vier Speicher-Controller für FB-DIMMs stehen zur Verfügung. Möglich wird das durch eine universelle Architektur für die Serializer/Deserializer (SerDes), die alle diese Funktionen steuert. Denkbar ist hier, dass Sun in der Zukunft sein SerDes-Interface auch für Chip-to-Chip-Verbindungen einsetzt, wie das beispielsweise AMD per HyperTransport schon für seine Opterons macht.

Anzeige

Bisher setzt Sun mit seinem I/O auf dem Prozessor primär auf viel Speicher und das Netz. So entschied man sich auch für FB-DIMMs, obwohl diese deutlich mehr Energie als DDR- oder DDR2-Speicher benötigen: Sie kommen aber mit der Hälfte der Pins aus, was das Mainboard-Layout vereinfacht und das Prozessorgehäuse klein hält. Auch mit dieser Lösung hat ein T2 schon eine Kantenlänge von 45 Millimetern, an der Unterseite sitzen 1.831 BGA-Kontakte, von denen 711 nur für Ein- und Ausgabe dienen.

Die acht Lanes für PCI-Express lassen sich flexibel aufteilen, etwa für Massenspeicher-Anschlüsse. Insgesamt kommt der T2 damit auf 50 GBit/s für PCI-Express, bei den Speicherkanälen sind es gut 920 Gigabit pro Sekunde, auch wenn alle 64 möglichen Module eingesetzt werden.

Besondere Beachtung verdienen die beiden 10-Gigabit-Ports für Ethernet. Sie dienen nicht nur für den Einsatz als Webserver, sondern auch zum einfachen Verbinden von mehreren T2-Rechnern in Blade-Rechnern. Jeder der genutzten Ports benötigt aber noch den analogen Teil, das "PHY", das bei 10-GBit-Ethernet recht stromhungrig sein kann. Bei einer gesamten Bandbreite von 50 GBit/s bis zum PHY aus einer CPU per Ethernet, die zudem die bessere Protokollverarbeitung (off-loading) direkt übernehmen kann, werden wohl viele Server-Hersteller darauf einsteigen.

Die integrierten Ethernet-Anschlüsse des T2 empfehlen den Prozessor auch für Clustering oder Render-Farmen - auch das ein Beleg für Suns Willen, dort verlorene Marktanteile zurückzuerobern.

 Server-on-a-Chip: Suns UltraSPARC T2 im DetailServer-on-a-Chip: Suns UltraSPARC T2 im Detail 

eye home zur Startseite
PrimaAuch 30. Aug 2007

... daß es zu interessanten, technischen Themen hier nur noch SPAM zu lesen gibt.

primaAuch 30. Aug 2007

Wir alle wissen, daß Vista (und natürlich auch XP, 2003) von mehr als 4 Kernen keine...

yeti 13. Aug 2007

Auch bei einem Fliessband wird parallel gearbeitet. Man kann natürlich auch Fliessbänder...

Ingezock 12. Aug 2007

100 Euro bei Atelco. Ja, ich nutze ihn bereits mit einer gepatchten Vista und knall...

nie (Golem.de) 11. Aug 2007

Allgemein gesehen stimmt das natürlich, gemeint waren auf einen bestimmten Zweck...


smue.org:useless stuff / 10. Aug 2007

Server-on-a-Chip: Suns UltraSPARC T2 im Detail



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Stuttgart
  4. mateco GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de
  2. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  2. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  3. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  4. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  5. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  6. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  7. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  8. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android

  9. Automaton Games

    Mavericks will Battle Royale für bis zu 400 Spieler bieten

  10. Sipgate

    App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  2. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  3. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero

  1. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Muhaha | 14:58

  2. Re: Was ist mit Salt?

    Pecos | 14:58

  3. Re: Sauerei

    Axido | 14:56

  4. Re: ich lebe in Södermalm

    tingelchen | 14:54

  5. Re: Wo ist denn der S0 Bus versteckt?

    RipClaw | 14:54


  1. 14:47

  2. 14:10

  3. 13:49

  4. 12:32

  5. 12:00

  6. 11:29

  7. 11:07

  8. 10:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel