Abo
  • Services:

Kabel Deutschland wirbt mit kostenloser Telefon-Flatrate

Telefon- und Internetanschluss ab 30,- Euro, Kabelanschluss vorausgesetzt

Kabel Deutschland lockt derzeit Kunden mit einer kostenlosen Telefon-Flatrate. Das Paket aus Internet- und Telefonanschluss gibt es samt Flatrate ab rund 30,- Euro im Monat.

Artikel veröffentlicht am ,

Die kostenlose Telefon-Flatrate gibt es im Rahmen eines Aktionsangebotes, das bis zum 31. August 2007 befristet ist. Kunden, die bis zu diesem Termin zu Kabel Deutschland wechseln und eines der beiden "Doppelflat-Pakete" namens "Comfort" oder "Deluxe" buchen, sparen die zusätzlichen Kosten für die Telefon-Flatrate.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. GoDaddy, Hürth

Das Gesamtpaket gibt es so ab 29,29 Euro in der Comfort-Variante mit 6 MBit/s Downstream und 460 KBit/s Upstream. Die Deluxe-Version mit 16 MBit/s Down- und 768 KBit/s Upstream gibt es für 39,90 Euro im Monat. Die Mindestvertragslaufzeit liegt jeweils bei zwölf Monaten.

Allerdings muss dazu ein internetfähiger Kabelanschluss von Kabel Deutschland vorhanden sein, der auf Wunsch auch ohne Fernsehen angeboten wird, so dass keine Gebühren hinzu kommen. Regulär ist der Kabelanschluss ab 16,90 Euro im Monat zu haben, dann mit analogen Fernsehen. Die Installation der Internet- und Telefonangebote erledigt ein Servicetechniker beim Kunden zu Hause kostenlos, die Mitnahme der alten Telefonnummer ist kostenlos, es wird aber eine einmalige Bereitstellungsgebühr von 9,90 Euro erhoben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. 4,99€
  3. 9,99€

Sven007 13. Sep 2007

Sowas hat einen Namen. Naked Internet bei KD.

Zoutgirl 17. Aug 2007

Da der Service-nr. zu Kabel noch nicht mal kostenlos ist, wird auch das telefonieren im...

guert 10. Aug 2007

Irrtum! Die 16,90 sind offenbar nicht zwingend, so verstehe ich den Artikel, weil auf TV...

Deamon_ 09. Aug 2007

Das mit dem Löschen... ist so eine Sache. Vor ca. 6 Monaten nervte mich eine Elektronik...

Mein Senf 09. Aug 2007

35€ im Monat für ne Flat, ohne den Zwang auch noch Fernsehen bezahlen zu müssen. Aber, es...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /