Abo
  • Services:
Anzeige

Oracle veröffentlicht Linux-Projekte

Yast auf Oracle Enterprise Linux portiert

Der Datenbankanbieter Oracle nutzt zur Linux World Expo die Gelegenheit, um neue und alte Linux-Komponeten ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken. Darunter das Dateisystem Btrfs und das Oracle Linux Test Kit.

Das unter der GPLv2 veröffentlichte Dateisystem Btrfs ist nicht ganz neu, Oracle veröffentlichte es bereits vor einiger Zeit und schickte damals auch Patches über die Linux-Kernel-Mailingliste an die Linux-Entwickler. Es soll die Anforderungen moderner Rechenzentren mit großen Storage-Subsystemen erfüllen und besonders skalierbar sein. Von der Produktionsreife ist das Dateisystem aber noch entfernt - Oracle spricht von einer Alpha-Version.

Anzeige

Das aus der Suse-Linux-Welt stammende Verwaltungswerkzeug Yast hat Oracle zudem auf sein Oracle Enterprise Linux portiert, das auf dem Quelltext von Red Hat Enterprise Linux basiert. Das "Oracle Linux Test Kit" stellt der Anbieter ab sofort unter die GPL und die Artistic-Lizenz. Es prüft den Linux-Kernel, ob seine Konfiguration für den Einsatz der Oracle-Datenbank geeignet ist.

Oracle kündigte weiterhin an, an Datenintegritätsfunktionen für den Linux-Kernel zu arbeiten, die innerhalb der nächsten zwölf Monate unter der GPL veröffentlicht werden sollen. Auch eine neue Implementierung der asynchronen I/O-Schnittstelle des Kernels will Oracle schreiben.


eye home zur Startseite
BSDDaemon 10. Aug 2007

Es basiert nicht nur auf RHEL, es __IST__ RHEL.

irgendwer 09. Aug 2007

Du meinst also, dass MS sich an das Sicherheitsstandard rangepirscht hat, das Linux...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. Volkswagen Zubehör GmbH, Dreieich bei Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. 6,99€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    Potrimpo | 00:53

  2. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    fuzzy | 00:50

  3. Re: "eine Lösung im Sinne der Kunden"

    Eopia | 00:49

  4. Golem muss sich bei politischen Nachrichten noch...

    iSkelzor | 00:32

  5. Re: Telekom will doch nur machen, was Portugal...

    Eopia | 00:31


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel