Speicherpreise steigen um rund 5 Prozent

DRAMeXchange erwartet kurzfristig weitere Preiserhöhungen

Die Preise für Speicherchips sind laut DRAMeXchange sowohl im Spot- als auch Vertragsmarkt Anfang August 2007 spürbar gestiegen. Für die zweite Augusthälfte erwartet DRAMeXchange weiter steigende Preise.

Artikel veröffentlicht am ,

So sei der Preis für "DDR2 eTT 64Mx8 512 MBit" Anfang August 2007 von knapp 2,0 auf 2,13 US-Dollar gestiegen, die Chips kosten somit etwa 7,6 Prozent mehr als noch Ende Juli. Auch bei Markenchips sei eine Preissteigerung zu beobachten, entsprechende "DDR2 512 MBit 64M*8"-Chips kosten mit 2,23 US-Dollar etwa 4,7 Prozent mehr als noch eine Woche zuvor.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator - Linux (m/w/d)
    etailer Solutions GmbH, Olpe
  2. Informatikerin / Informatiker (w/m/d) für Data Center Infrastruktur am Zentrum für Informationstechnologie ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

Als Grund für die anziehenden Preise nannte DRAMeXchange die gesunde Nachfrage durch OEMs und DRAM-Hersteller sowie die starke Nachfrage nach Flash-Speicher, was eine Steigerung der DRAM-Produktion verhindere. Auch ein Stromausfall in Samsungs NAND-Flash-Fabrik am 3. August 2007 hätte ihren Teil zum Preisanstieg beigetragen.

Im Vertragsmarkt liegen die Preissteigerungen bei rund 5 Prozent, der Preis für einen DDR2-667-Speicherriegel mit 512 MByte kletterte von 19,50 auf 20,50 US-Dollar. Der Preis pro Chip lag dabei mit 2,25 US-Dollar sehr nah am Spot-Preis von 2,23 US-Dollar.

Für die nahe Zukunft erwartet DRAMeXchange weiter steigende Preise. Dazu sollte beitragen, dass eine Speicherausstattung von 2 GByte bei PCs immer mehr zum Standard wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


speicherbauer 09. Aug 2007

man, die Dinger gehen doch jedes Jahr zu dieser Jahreszeit wieder rauf. September = alle...

Wayne's back 09. Aug 2007

Wäre da nicht die überproportionale Laktose-Unverträglichkeit... die würden uns gleich...

Schweinepest 09. Aug 2007

Wayne?

Oizo 09. Aug 2007

Hey cool danke für den Hinweis :) habs erst auch übersehen gehabt *g*

sf (Golem.de) 08. Aug 2007

Wurde nun entfernt - Vielen Dank für den Hinweis.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /