Abo
  • Services:

Multicore-Folter: Cinebench R10 ist fertig

Testet moderne Grafikkarten und Multicore-/Multi-CPU-Systeme

Maxons kostenloser CPU- und Grafikkarten-Benchmark Cinebench Release 10 (R10) ist fertig. Die unter MacOS X und Windows laufende Software basiert auf Maxons kommerzieller 3D-Animationsanwendung Cinema 4D R10 und soll für Systeme mit bis zu 16 CPUs bzw. CPU-Kernen konzipiert sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Cinebench R10
Cinebench R10
Eine Beta-Version des Cinebench R10 wurde schon in einigen Testberichten rund um Intels Quadcore-Prozessorarchitekur "Penryn" genutzt, die sich darin deutlich von der Konkurrenz absetzen konnte. Nun steht auch der fertige Cinebench R10 zur Verfügung und kann für MacOS X und Windows heruntergeladen werden.

Stellenmarkt
  1. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Hays AG, Aschaffenburg

Die Testszenen des Cinebench R10 sind laut Maxon an die modernen Hardware-Erfordernisse angepasst worden: Der CPU-Test, der eine 3D-Szene fotorealistisch rendert, nutzt nun noch mehr leistungsintensive Funktionen wie Flächenlichtquellen, prozedurale Shader, Ambient Occlusion und mehrstufige Reflexionen.

Im Vergleich zur Vorgängerversion 9.5 sollen Ergebnisse bei Multicore-CPUs deutlich genauer bzw. aussagekräftiger geworden sein. Bei den ebenfalls komplett erneuerten Grafikkartentests wird die Hardware ebenfalls mehr gefordert.

Maxon zufolge sorgt die große Bandbreite der von Cinebench verwendeten Algorithmen und Instruktionen dafür, dass die Testergebnisse einen guten Überblick über die allgemeine Leistungsfähigkeit eines Systems auch bei anderen prozessor- und grafikkartenintensiven Aufgaben ermöglichen.

Cinebench R10 steht zum einen für Windows 2000, XP, Vista in 32 Bit und 64 Bit, zum anderen für MacOS X (mit PowerPC- und Intel-Prozessoren) zum kostenlosen Download zur Verfügung. Das rund 52 MByte große Installationsarchiv enthält alle genannten Versionen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. über ARD Mediathek kostenlos streamen

It's me Mario 11. Aug 2007

Sorry ich bin zu bescheuert um zu verstehen, das der Kernel von Vista "nur" auf bis zu 8...

HITCHER 11. Aug 2007

das geht ja gerade noch, im Vergleich zu modernen 3D-Benchmarks oder Systembenchmarks ist...

Katachi 09. Aug 2007

Das liegt einfach an der Programmierung. Cinema ist einfach gut parallelisiert und nutzt...

Dummschwätzer 09. Aug 2007

Wird dein thread ein Treffpunkt für Dummschwätzer?

dersichdenwolft... 09. Aug 2007

8 Core?


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Pillars of Eternity 2 im Test: Fantasy unter Palmen
Pillars of Eternity 2 im Test
Fantasy unter Palmen

Ein klassisches PC-Rollenspiel in der Art von Baldur's Gate, aber in einem karibisch angehauchten Szenario mit Piraten und Segelschiffen: Pillars of Eternity 2 entpuppt sich im Test als spannendes Abenteuer mit viel Flair.
Ein Test von Peter Steinlechner


      •  /