• IT-Karriere:
  • Services:

Google News mit einer anderen Art von Kommentaren

Nur in Artikeln Genannte dürfen Stellung nehmen

Google bietet seit kurzem die Möglichkeit, in der US-Version von Google News Kommentare zu einzelnen Artikeln zu hinterlassen - aber nicht jeder darf kommentieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Nur Menschen oder Organisationen, die im Zusammenhang mit einer Meldung stehen, dürfen diese bei Google News nun kommentieren und so die eigene Sicht der Dinge darstellen. Die Kommentare werden neben anderen Artikeln verlinkt, um, so Google, das "volle Spektrum von Ansichten und Informationen zu präsentieren".

Stellenmarkt
  1. XENIOS AG, Reutlingen
  2. Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie, Bensheim

Durch die Einschränkung derer, die Kommentare abgeben dürfen, will Google die Zahl der Kommentare gering und die Relevanz hoch halten. Um einen Kommentar zu hinterlassen, müssen die in einem Artikel Erwähnten eine E-Mail an news-comments@google.com senden, die neben dem Kommentar einen Link zu dem entsprechenden Artikel, ihren Namen und Titel sowie ihre Organisation nennen. Zudem muss ein Weg angegeben werden, auf dem Google die E-Mail-Adresse überprüfen kann, z.B. eine Rückrufnummer.

Ein Beispiel zeigt, wie die Kommentare aussehen und eine FAQ hält weitere Informationen bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)
  3. 279,99€ (Bestpreis)

Chessmaster 09. Aug 2007

Intelligente Maschine = Oxymoron Raffs halt mal, dann stellt sich Intellenz von selbst...

crack 09. Aug 2007

Gähn.....

Herb 08. Aug 2007

Die brauchen nur was über irgendein Open-Source-Projekt schreiben und schon läuft das...

Leser 08. Aug 2007

[ ] Du warst schon mal in China. [ ] Du hast dort schon einmal echte Zensur selbst...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

      •  /