Abo
  • Services:

Google News mit einer anderen Art von Kommentaren

Nur in Artikeln Genannte dürfen Stellung nehmen

Google bietet seit kurzem die Möglichkeit, in der US-Version von Google News Kommentare zu einzelnen Artikeln zu hinterlassen - aber nicht jeder darf kommentieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Nur Menschen oder Organisationen, die im Zusammenhang mit einer Meldung stehen, dürfen diese bei Google News nun kommentieren und so die eigene Sicht der Dinge darstellen. Die Kommentare werden neben anderen Artikeln verlinkt, um, so Google, das "volle Spektrum von Ansichten und Informationen zu präsentieren".

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Durch die Einschränkung derer, die Kommentare abgeben dürfen, will Google die Zahl der Kommentare gering und die Relevanz hoch halten. Um einen Kommentar zu hinterlassen, müssen die in einem Artikel Erwähnten eine E-Mail an news-comments@google.com senden, die neben dem Kommentar einen Link zu dem entsprechenden Artikel, ihren Namen und Titel sowie ihre Organisation nennen. Zudem muss ein Weg angegeben werden, auf dem Google die E-Mail-Adresse überprüfen kann, z.B. eine Rückrufnummer.

Ein Beispiel zeigt, wie die Kommentare aussehen und eine FAQ hält weitere Informationen bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 77€ (Vergleichspreis 97€)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

Chessmaster 09. Aug 2007

Intelligente Maschine = Oxymoron Raffs halt mal, dann stellt sich Intellenz von selbst...

crack 09. Aug 2007

Gähn.....

Herb 08. Aug 2007

Die brauchen nur was über irgendein Open-Source-Projekt schreiben und schon läuft das...

Leser 08. Aug 2007

[ ] Du warst schon mal in China. [ ] Du hast dort schon einmal echte Zensur selbst...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /